Herren: letzte Runde / Rückblick / Vorschau (reported by jirka)

Am vergangen Samstag, den 1.4.06 kam es für die erste Herrenmannschaft wiedereinmal zum Showdown gegen den Landesmeister ADM aus Linz. Um den hervorragenden 2. Platz zu erreichen, musste ein Sieg her und unsere Truppe ging voll motiviert in die erste Partie. Als einziger Herausforderer von ADM war ein spannendes Spiel vorprogrammiert und auch die Gastgeber konzentrierten sich aus Prestigegründen besonders auf diese Partie. Nach einem fulminanten Start der Hausherren im ersten Satz gelang den Valentinern eine beachtliche Aufholjagd, dennoch gelang es uns nicht diesen Satz umzudrehen. Voll engagiert nahmen unsere Burschen rund um Kapitän Norbert Schuh, der trotz Rückenbeschwerden eine tolle Leistung zeigte, diesen Schwung mit in den 2 ten Satz. Mit vielen spannenden Aktionen und gutem Mannschaftsgefüge ging dieser Satz relativ klar an uns und die Partie war wieder völlig offen. Im vorentscheidenden 3. Satz wurde um jeden Punkt gefightet und die Spannung erreichte ihren Höhepunkt als unsere Jungs den ersten Satzball hatten.
Die routinierten Spieler von ADM hatten allerdings auch noch ein Wörtchen mitzureden und mit allem Einsatz wehrten sie den Satzball ab und aufgrund einiger Konzentrationsmängel auf unserer Seite machten sie den Sack zu und gewannen diesen Durchgang mit 28 : 26. Im letzten Satz machte sich dann leider das fehlende gemeinsame Trainieren der Valentiner bemerkbar und obwohl Imre Kaiser mit spektakulären Punkten und Verteidigungsaktionen immer wieder versuchte unsere Jungs aufzubauen wurde der entscheidende Satz klar verloren. Im Großen und Ganzen eine spannende Partie und ein verdienter Sieg der Linzer die sich als äußerst faire und sportliche Einheit präsentierten . Dem Ziel Vizelandesmeister zu werden fehlte also noch ein Sieg, doch gegen die Mannschaft aus Badleonfelden die gegen ADM klar mit 0 : 3 verloren gaben sich die Valentiner diesmal keine Blöße. Trotz der personellen Probleme in unserem Kader, wuchsen die Spieler rund um die Leistungsträger Schuh und Kaiser über sich hinaus und vor allem Peter Luckendeder, der anstelle von Gerald Koppler auf die Mittelblocker Position gestellt wurde, bot eine grundsolide Leistung auf dieser anspruchsvollen Position.
Mit unserem routinierten Zuspieler Michael „Kanonenmann“ Dannerbauer, der wieder mit starkem Service und technisch feinem Aufspiel aufwartete, konnten sich die Angreifer auf unserer Außenposition besser durchsetzen und kamen somit zu relativ einfachen Punkten. Die Leonfeldner hatten nichts dagegenzusetzen und somit ging die Partie mit 3 : 0 , völlig verdient an die VCV’ler und der Vizemeister war somit sicher. Spieler der Runde war Imre Kaiser der seine überragende Form wiedereinmal eindrucksvoll unter Beweis stellte. Alles in allem ein exzellenter Erfolg und ein sensationeller 2. ter Platz in der ersten Landesliga und ein schöner Abschluss einer nicht ganz einfachen Saison. Gratulation an alle Beteiligten der Mannschaft und vor allem ein herzliches Dankeschön an Spielertrainer und Coach Herbert Polixmair, der mit viel persönlichem Engagement und zeitweilig widrigen Umständen die Mannschaft zum Vizemeistertitel führte.

Beim anschließenden Essen im Bratwürstlglöckerl gab Michael Dannerbauer seinen Rücktritt vom aktiven Volleyball bekannt, da er sich nun voll auf seine berufliche Zukunft orientieren wird und wer den Michl kennt, weiß, dass er seine Ziele erreichen wird. Imre Kaiser wird nächste Saison mit größter Wahrscheinlichkeit beim Landesmeister aus Linz seine Fähigkeiten in der 2.ten Bundesliga unter Beweis stellen und somit ein Danke an ihn und viel Erfolg in der Zukunft. Bis zum 13. Mai, an dem es eine Mannschaftssitzung geben wird, ist die Zukunft der ersten Mannschaft völlig offen.


Am So., 26.3.06 mussten in der letzten Meisterschaftsrunde unsere Damen nach Schwertberg.
Nachdem die Schwertbergerinnen Freistadt mit 3:2 niedergerungen hatten, trafen die Gastgeber auf das St.Valentiner Team. Ohne Barbara, Christl, Backi und Elli, aber voll motiviert, wollte man Revanche nehmen für die letzte Niederlage. Es entwickelte sich eine spannende und dramatische Partie. Beide Mannschaften kämpften bis zum Umfallen, schließlich gingen nach 2 Stunden die Schwertbergerinnen als glückliche, aber verdiente 3:2 Sieger vom Feld. Im 2. Spiel hatten dann die Freistädterinnen keine Chance gegen unsere Mannschaft, ein klarer 3:0 Sieg war das Ergebnis. Keine Auswirkung hatten diese Ergebnisse auf die Endtabelle: unsere Mannschaft belegt als Aufsteiger den hervorragenden 5.Platz, vor Schwertberg und Freistadt. Gratulation von Trainer G.Heilbrunner, der vor allem die Motivation und Einstellung der gesamten Mannschaft lobt.
Es spielten: Angi, Katrin, Lisa, Maria, Martina, Romi, Ulli.


Je 1 Sieg und 1 Niederlage in der Volleyballlandesliga
für die St.Valentiner Damen und Herren.


Am Sa., 18.3.06 mussten die Damen des ATSV St.Valentin stark ersatzgeschwächt in Esternberg antreten. Gegen die Gastgeber, den aktuellen Tabellenführer, gab es eine knappe 0:3 Niederlage ( 21:25, 24:26, 23:25). Gegen die Kremstalvolleys gelang nach einer starken kämpferischen Leistung und mit einer überragenden Martina Baumgartner ein 3:0 Sieg (26:24,26:24, 25:14).

Viel Pech hatten die Herren am So., 19.3. vor eigenem Publikum.Abstimmungsprobleme und eine schwere Knieverletzung (Seiten- und Kreuzbandriss) im 2.Satz von Rafael Haslauer führten nach einer katastrophalen Leistung zu einer 0:3 Niederlage gegen Niederthalheim. Besser ging es gegen die junge Mannschaft des 1.LVV.Gegen die ambitionierten, aber unroutinierten Spieler genügte eine solide Mannschaftsleistung für einen 3:0 Sieg.
Die St.Valentiner behaupteten damit weiterhin den 2.Tabellenplatz.


Runde 8: Fotos Herren / Fotos Damen


In der Volleyballlandesliga treffen unsere Herren am Sonntag, den 19.3.06 ab 12 Uhr in der HS Langenhart auf die Tabellennachbarn NIEDERTHALHEIM und den 1.LVV.
Nach der Niederlage gegen ESTERNBERG ( ohne Bobo, David, Lassi, Lucki, Michl, und Mirsard - Franz Dacho musste aushelfen) hofft man wieder auf 2 Siege, um den 2.Tabellenrang abzusichern.

Die Damen müssen am Sa., 18.3.06, nach Esternberg; ebenfalls ersatzgeschwächt ( ohne Kapitän Uli Eisschiel und Barbara Muhr). Dafür wieder mitdabei Neuverpflichtung Martina Baumgartner, die trotz Verkühlung in der letzten Runde einen gelungenen Einstand feierte. Sie konnte allerdings nicht verhindern, dass die Mannschaft, trotz einer guten Geamtleistung gegen Waldhausen 2:3 und Fabasoft Steg II 1:3 verlor..


26.2.06: Das kommende Wochenende steht wieder ganz im Zeichen VOLLEYBALL:

HEIMSPIELE (HS Langenhart)

Fr. 3.3.06 ab 15 Uhr:
U 11 männlich

Sa. 4.3.06 ab 14 Uhr:
Jugend weiblich, Qualifikationsturnier
VCV - ATV Steyr - Union Neustift/Mkr
Der Sieger ist qualifiziert f.d. FINAL FOUR

So. 5.3.06 ab 12 Uhr:
1.Rde LL Meisterplay-off Damen
VCV - Waldhausen - ASKÖ Fabasoft Linz Steg 2


Die Herren müssen bei ihrer 1.Rde am Sa., 4.3.06 nach Esternberg, wo sie auf den Gastgeber und auf RIED/I treffen.


8. RUNDE

1:3 Niederlage unserer Herren im Schlagerspiel gegen ADM Linz

Am Sa. 21.1.06 traf unsere Herrenmannschaft in der letzten Runde des Grunddurchganges in der Sporthalle Langenhart auf Tabellenführer ADM Linz.
Aus der Revanche für die 2:3 Niederlage beim 1.Spiel wurde trotz großem Einsatz der Spieler und lautstarker Unterstützung des Publikums leider nichts:
1.Satz glatt verloren , 2.Satz klar gewonnen, 3. und 4. Satz hart umkämpft aber schließlich doch knapp verloren (25:27, 23:25). Unsere Herren (ohne Chri und David, dafür mit Schuh Roli als Libero) kämpften zwar um jeden Ball, spielten aber doch zu nervös und fehlerhaft und konnten einen an diesem Tag nicht in Bestform agierenden Gegner leider nicht besiegen. Damit sind die Chancen auf den Landesmeistertitel praktisch vorbei.

Im 2.Spiel traf man auf Ried/I. Ohne glänzen zu müssen siegte unser Team klar und souverän mit 3:0 (13,21,16). Überraschend die Leistung von Roli, der in diesem Spiel für Michl zum Einsatz kam und unseren Aufspieler bestens vertreten konnte.
> Tabelle. reported by häupi 23.01.2006

Schwarzer Sonntag für unser Damenteam

Leider 2 Niederlagen gab es vor eigenem Publikum für unsere Mädels am So.22.1.06. Gegen die Kremstalvolleys kam es nach einer ganz schwachen Leistung zu einem klaren 0:3 (9,17,17). Keine Spielerin erreichte ihre Normalform.

Deutlich besser lief es anfänglich im 2.Spiel gegen den Tabellendritten Waldhausen. Nach einer Aufholjagd ging zwar der 1.Satz knapp mit 23:25 verloren,der 2.Satz war aber eine eindeutige Angelegenheit für unsere Damen (25:19). Im 3.Satz, lange Zeit hart umkämpft, kam dann plötzlich der Einbruch (16:25). Der 4.Satz war schnell vorbei, unsere Mannschaft konnte leider nicht mehr dagegenhalten (10:25).

Nachdem die Schwertberger Damen in dieser Runde überraschend beide Spiele (gegen Rohrbach und Esternberg!) gewannen, fiel unser Team hinter Schwertberg zurück und belegt nun nach dem Grunddurchgang vor Freistadt und Rohrbach den 6.Platz. Trotz der beiden Niederlagen darf nicht vergessen werden, dass nach dem Aufstieg in die LL das Ziel, Klassenerhalt ohne Abstiegsplayoff zu spielen, erreicht werden konnte.

> Tabelle. reported by häupi 23.01.2006

Runde 8: Fotos Herren / Fotos Damen


7. RUNDE

Siege für die St.Valentiner Herren in der oö Volleyball-LL

Nur mir 6 Spielern und etwas müde vom Trainingsspiel am Freitag gegen VBC Steyr (2.BL), das überraschend mit 3:2 gewonnen wurde, traten die St.Valentiner Herren am So., den 15.1. in Bad Leonfelden an. Gegen die Hausherren gab es einen 3:1 und gegen Rohrbach einen 3:0 Sieg. Damit liegen die Volleyballer des ATSV St.Valentin weiterhin am 2.Tabellenplatz.

SPITZENSPIEL:
Am Sa., den 21.1.kommt es ab 14 Uhr in der Sporthalle Langenhart zum Spiel gegen Tabellenführer ADM Linz und gegen Ried/I. Die St.Valentiner wollen für die 3:2 Niederlage im Herbst Revanche nehmen und hoffen auf die Unterstützung des St.Valentiner Publikums. Für Spannung ist auch am So., den 22.1. gesorgt: ab 12 Uhr , ebenfalls in der SH Langenhart, treffen die St.Valentiner Damen auf die unmittelbaren Tabellennachbarn Waldhausen und Kremsmünster.
16.01.2006

Erfolgsserie unserer Damen „unterbrochen“


Nach dem 3:2 Sensationssieg vom 4.12. gegen den damaligen Tabellenführer Fabasoft Steg 2 folgte 1 Woche später eine bittere 2:3 Niederlage; ausgerechnet gegen den Tabellenletzten Rohrbach. Die Mannschaft war nicht wiederzuerkennen und lieferte das bisher schwächste Spiel. Nach einem 1:2 Satzrückstand schienen sich die Damen auf ihre positiven Eigenschaften zu besinnen. Sie gewannen sicher mit 25:12. Auch im 5.Satz konnte bis 10:7 ein Sicherheitsabstand gehalten werden. Aber plötzlich riss der Faden, die Angreiferinnen kamen nicht mehr durch; die Gegnerinnen verteidigten jeden Ball und 2 krasse Fehlentscheidungen des Schiriteams ließen schließlich unsere Mannschaft zusammenbrechen: 12:15.
Damit rutschten unsere Damen auf den 4.Tabellenplatz.

Die nächste Runde findet erst im Jänner statt. Die St.Valentinerinnen treffen am Sonntag, 22.1.06 in der HS Langenhart auf den Drittplatzierten Waldhausen und den Fünften, Kremsmünster. Spannung ist also garantiert und unsere Damen hoffen, ebenso wie die Herren, die am Samstag 21.1.06 auf Tabellenführer ADM Linz und auf Ried/I. treffen, auf lautstarke Unterstützung der tollen St.Valentiner Fans. -> Tabelle. reported by häuptling - published:16.12.2005 by kree


6. RUNDE

Herren nur zu 6st im Marienkirchner Turnkammerl

Sehr viel mehr als 6 Leute hätten ohnehin keinen Platz mehr in der wirklich sehr kleinen Halle in Marienkirchen gehabt. Ohne Aufspieler Dannerbauer Michael und ohne Ersatzspieler mussten unsere Herren das schwierige Spiel gegen Esternberg bestreiten. Nach 2maligen Rückstand gelang ein 3:2 Sieg gegen die Urgesteine aus OÖ. Marienkirchen wurde mit 3:1 besiegt. Unsere Herren sind demnach immer noch auf Platz 2, auch wenn wieder Punkte auf der Strecke blieben. Trotzdem eine tolle kämpferische Leistung der "Grund-6" Es spielten: Bobo, Imre, Kops, Lassi, Daniel, Atti. Daniel musste als Auspieler ran, was in dieser kleinen Halle umso schwieriger ist. Er wurde wegen seiner einwandfreien Leistung zum Spieler der Runde gekürt. Als 1. Spieler zum 2.Mal! 06.12.2005 kree

Damen: Überraschung in ESTERNBERG

Die Damenmannschaft des ATSV St.Valentin sorgte wieder einmal für eine Sensation. Der Aufsteiger traf am So., 4.12. in Esternberg auf die beiden Erstplatzierten der oö.LL. Gab es im 1.Spiel in der gefürchteten kleinen Halle gegen die Heimmannschaft noch eine klare 0 : 3 - Niederlage ( -19,-12,-23 ), kam es im 2.Spiel gegen Fabasoft Steg 2 zur großen Überraschung. 1.Satz 25 : 18 für die Linzer, 2.Satz 25 : 20 für die St.Valentiner. Zufrieden mit diesem unerwarteten Satzgewinn kamen die Gäste mit 6 : 25 unter die Räder! Trainer Gerhard Heilbrunner versuchte seine Mannschaft moralisch wieder aufzurichten und das unmöglich scheinende traf ein. Die Mannschaft kämpfte bis zum Umfallen und gewann den 4.Satz mit 25 : 22. Im 5.Satz war dann Fabasoft Steg völlig von der Rolle und nach einem 15 : 12 fielen sich die die St.Valentinerinnen jubelnd in die Arme. Spielerin der Runde war eindeutig die 16 jährige Maria Unger, die die Gegnerinnen sowohl in der Abwehr als auch im Angriff zu Verzweiflung brachte.
-> Tabelle.
reported by häuptling - published:06.12.2005 by kree

WERTVOLLSTER SPIELER DER 6.RUNDE

Daniel "PsychoDan" Polixmair

Daniel vertrat Michl als Aufspieler einwandfrei und hatte nicht nur mit der schwierigen Aufgabe an sich, sondern auch mit der wirklich sehr kleinen Halle zu kämpfen. Als 1. Spieler zum 2.Mal MVP!

WERTVOLLSTE SPIELERIN DER 6.RUNDE

Maria Unger

Die erst 16-jährige brachte die Gegnerinnen sowohl in der Abwehr als auch im Angriff zu Verzweiflung.

06.12.2005 kree


5. RUNDE

Herren siegen weiter

Mit 10 Mann+Coach reisten unsere Herren am Sonntag in Linz an. Etwas besonderes für die sonst eher ersatzgeschwächte Truppe. Christian Heilbrunner und Roland Schuh (Ex-Valentiner Aufspieler - nun als Libero im Einsatz) feierten ein Comeback im Team und David Grasser, Legionär aus Salzburg war diesmal auch dabei. Dafür fehlte diesmal Gerald Koppler krankheitsbedingt. Nachdem unsere Herren im Cup am Freitag schon gegen Pichling einen Pflichtsieg einfahren konnten, waren auch in der 5.Meisterschaftsrunde 2 Siege angesagt. Doch schon nach kurzer Zeit lag man mit 0:2 Sätzen gegen die ambitionierten LVVler zurück. Das Spiel konnte aber dank einer großartigen kämpferischen Leistung noch gedreht und mit 3:2 gewonnen werden. (-25 | -25 | 16 | 24 | 17 ) Gegen Niederthalheim gelang mit einer starken Leistung die Revanche für die Niederlage im Heimspiel. Die Piovesan-Männer wurden klar mit 3:0 nach Hause geschickt. 20.11.2005 kree Herren - Fotos Runde 5

Trotz 0:3 Niederlage DAMEN weiterhin Dritter.

Am Samstag, 19.11. fand die 5.Runde des Grunddurchganges der oö. Landesliga statt. Unsere Damen mussten nach Schwertberg. Die Heimmannschaft, der Dritt-platzierte der letzten Meisterschaft, wollte unbedingt Revanche für die 1:3 Niederlage in St.Valentin. In der kleinen Schwertberger Halle entwickelte sich ein rassiges und spannendes Spiel. Im 1.Satz starteten die St.Valentiner Damen bei 12:20 eine unglaubliche Aufholjagd, vergaben einen Satzball und verloren unglücklich 26:28. Der 2.Satz ging wieder an Schwertberg (20:25), der 3. und 4.Satz mit 25:19 und 25:22 an die toll kämpfenden Mädels aus St.Valentin. Nach 6 vergebenen Angaben (mehr als in den ersten 4 Sätzen zusammen) verlor unsere Mannschaft schließlich mit 10:15. Trotz dieser 2:3 Niederlage war Trainer Gerhard Heilbrunner v.a. mit der kämpferischen Leistung zufrieden. „Nicht Aufgeben“ war auch die Devise im 2.Spiel gegen Freistadt. Nach dem Gewinn des 1.Satzes (25:22) kam unsere Mannschaft wieder in Rückstand, sogar 12:22. Diesmal konnte die Mannschaft mit verbissenem Einsatz und angetrieben von der unermüdlichen Kapitänin Uli Eisschliel den Satz noch umdrehen und mit 25:23 zu gewinnen. Damit war der Gegner gebrochen- 25:13 im 3.Satz. Nach dieser 5.Runde liegt St.Valentin weiter vor Schwertberg auf dem 3.Platz der oö.Landesliga. -> Tabelle. reported by häuptling - published:20.11.2005 by kree

WERTVOLLSTER SPIELER DER 5.RUNDE

Norbert "Bobo" SCHUH

Eigentlich könnte unser Kapitän ja fast jede Runde MVP sein, aber das wär ja auch langweilig. Diesesmal hat er es sich aber unumgänglich verdient, denn sein Siegeswille, sein Einsatz und seine Kampfkraft verhalfen ihm zu einer überragenden Leistung, die er mit spielentscheidenden Blocks im 1.Spiel krönte.

20.11.2005 kree


4. RUNDE

Trotz 0:3 Niederlage DAMEN weiterhin Dritter.

Am Sonntag, 13. November, traf unsere Damenmannschaft in der Diesterweg-schule auf Fabasoft Linz-Steg2. Nach dem samstägigen nächtlichen Ausflug zur " Netten Leit Night" und dem vorverlegten Spielbeginn (11 Uhr) waren unsere Ladies nicht wirklich in der Lage, die Führenden der oö LL zu fordern. Sie wehrten sich zwar tapfer, aber ein "gewünschter" Satzgewinn war nicht drin. Trotz des 0:3 (17,11,18) bleiben unsere Damen hinter Fabasoft und Esternberg auf dem 3.Tabellenplatz und somit die Überraschung der Liga. Es spielten: Uli, Katrin, Christl, Romy, Lisa, Elli, Angie,Maria.
-> Tabelle.
reported by häuptling - published:13.11.2005 by kree

Herren überrollen Rohrbach und Marienkirchen

Nicht einmal 2 Stunden benötigten unsere Herren um über Rohrbach und Marienkirchen mit jeweils 3:0 hinwegzufegen. Eine tolle mannschaftliche Gesamtleistung und die konsequent diszilpinierte Spielweise ermöglichten diese vielleicht beste Saisonleistung. Coach Herbert Polixmair rückt damit mit dem neuformierten Team auf Platz 2 in der 1.Landesliga vor. Gratulation an die Mannschaft!

Tabelle (1.Landesliga) ---- Fotos

 

WERTVOLLSTER SPIELER DER 4.RUNDE

PETER LUCKENEDER

Lucki hat im 2. Satz 16 mal hintereinander serviert! Nur Maschinen können sowas normalerweise ;-)

13.11.2005 kree


3. RUNDE

Die St.Valentiner Damenmannschaft ist weiterhin die Überraschung in der o.ö.Landesliga.

Am Samstag, den 28.10. fuhren die St.Valentinerinnen ohne Kapitän Uli Eisschiel und ohne Barbara Muhr, aber mit Irene Kitzinger, die der Mannschaft Sicherheit geben sollte, ohne große Erwartungen nach Rohrbach. Die Heimmannschaft konnte mit einer soliden und sicheren Abwehr niedergerungen werden. Der 3 : 1 Sieg (25:19,18:25, 25:23, 25: 13) fiel schließlich recht deutlich aus. Keine Chance gab es dann gegen den oö. Landesmeister aus Esternberg, die mit ehemaligen Bundesligaspielerinnen gegen Rohrbach und den Aufsteiger aus St.Valentin klar mit jeweils 3 : 0 gewannen. St.Valentin liegt nach 6 Spielen hinter Steg2 und Esternberg auf dem 3.Platz.
-> Tabelle.

reported by häuptling - published:31.10.2005 by kree

2 Siege unserer Herren

Nach den 2 bitteren Niederlage in der letzten (Heim)runde konnte sich unser Team in Bad Leonfelden rehabilitieren und gewann gegen den Gastgeber klar mit 3:0 und gegen Ried/Innkreis ohne Stammaufspieler Michael Dannerbauer mit 3:1. Vertreten wurde dieser von Daniel Polixmair, der sonst nur als Außenangreifer seine Punkte macht.

Tabelle (1.Landesliga) ---- Fotos der 2 Runde

31.10.2005 kree

WERTVOLLSTER SPIELER DER 3.RUNDE

DANIEL POLIXMAIR

Sehr gute Angriffsleistung + überraschend gute Leistung als Aufspieler im 1. Spiel

31.10.2005 kree


2. RUNDE

DAMEN-LANDESLIGA: Überraschung in St.Valentin

Einen unerwarteten Erfolg gab es für die St.Valentiner Volleyballdamen am Sonntag, 23.10., in der SH Langenhart. Der Aufsteiger traf zuerst gegen den 3. der Landesmeisterschaft, Union Schwertberg. Ein 3:1 Sieg und v.a. die Satzergebnisse (25:13,25:9,19:25,25:12) zeigen die Überlegenheit der Heimmannschaft.
Auch gegen die Kremstalvolleys, 5. der letzten LM, gab es einen klaren 3:1 Erfolg.
Eine kompakte Mannschaftsleistung, sichere Annahme und tolle Verteidigung waren das Rezept gegen die schlagstärkeren Gegnerinnen. Angetrieben von der erst 15-jährigen Aufspielerin Lisa POLIXMAIR, Kapitänin Uli EISSCHIEL und dem fantastischen St.Valentiner Publikum steigerte sich die Mannschaft zu dieser tollen Leistung. Der ATSV St.Valentin steht damit nach 4 Spielen hinter Meisterschaftsfavorit Fabasoft Steg 2 auf dem 2.Tabellenplatz.

reported by häuptling - published:24.10.2005 by kree

2 Niederlagen unserer Herren

Leider konnten unsere Herren den erfolgreichen Start der 1.Runde nicht fortsetzen und verloren zu Hause gegen Meisterschaftsfavorit ADM Linz und Mitaufsteiger Niederthalheim. Gegen ADM kam es zu dem erwartet spannenden Match, das knapp mit 2:3 verloren ging. Unser Team spielte zumindest phasenweise überzeugend und zeigte ihr Potential auf. Am Ende reichte es aber nicht gegen die erfahrenen und clever spielenden Linzer. Revanche ist angesagt! Die Niederlage gegen Niederthalheim ist rein auf die Müdigkeit unserer Mannschaft gegen Ende des 2.Spiels zurückzuführen. Christian Heilbrunner konnte leider wieder nicht zum Einsatz kommen. Grund: alte Knieverletzung. Dafür gab Franz Dacho ein gelungenes Comeback und die jungen Talente Koppler und Lasslberger brachten sehr ansprechende Leistungen in diesen schwierigen Spielen. Spieler der Runde war diesmal aber Atteneder Thomas. Er überzeugte in der Annahme, der Verteidigung und im Angriff!

Tabelle (1.Landesliga) ---- Fotos der 2 Runde

24.10.2005 kree

WERTVOLLSTER SPIELER DER 2.RUNDE

THOMAS ATTENEDER

Er überzeugte in der Annahme, der Verteidigung und im Angriff!

24.10.2005 kree

AUSWERTUNG der Umfrage:

Welchen Platz schaffen unsere Herren in der 1.Landesliga?

58% tippten auf den 1.Platz!!!
3% auf den 2.Platz, und
6% auf den 3.Platz

Der Rest verteilte sich gleichmäßig auf die anderen Plätze.

...also durchaus zuversichtlich! ;-)

16.10.2005 kree


zurück zur Homepage

(c) Christian Heilbrunner