BITTE GGF. auf "AKTUALISIEREN" oder "F5" klicken!


U17 Trainingslager in Pelhrimov 18.-22.8.

12 Mädchen waren dabei, betreut wurden sie von Traudi, Gerhard und Chri. Täglich Morgensport vor dem Frühstrück und jeweils 2 mal 2,5-3 Std Training waren angesagt. Außerdem bestritt unser Team 2 Trainingsspiele gegen die Tschechinnen. Neben einem Muskelkater hatten die Mädels einige Volleyball-Aha-Erlebnisse.

Fotos

reported by kree 24.08.08


1. jedermann Volleyball Stadtmeisterschaft

Am Samstag fand in St.Valentin die 1. jedermann Volleyball Stadtmeisterschaft statt. Gespielt wurde 3 gegen 3 auf Rasen, wobei in jedem Team mindestens eine Frau spielen musste. 16 Teams spielten in 4 Gruppen um den beeindruckenden Wanderpokal. Vom absoluten Hobbyvolleyballer bis hin zu Bundesligaspielern war im Teilnehmerfeld alles vertreten. Den Sieg und damit den ersten Stadtmeistertitel holte sich das Team "Cow and Chicken" mit Imre Kaiser, David Grasser und Christina Gneiger, die alle bereits für den Volleyball Club St.Valentin im Einsatz waren.

reported by kree 06.07.08


21./22.6 Beach C-CUP in St.Valentin

11 Teams bei den Herren am Samstag und 7 Teams bei den Damen am Sonntag kämpften bei schon fast unmenschlichen Temperaturen um den Sieg und Punkte für die Rangliste. Gleich 4 Valentiner waren im Teilnehmerfeld. Dannerbauer Michael (9.Platz), Daniel Polixmair (5.Platz) und Titelverteidiger Matthias Polixmair, der heuer "nur" den 3.Platz belegen konnte und Martina Baumgartner bei den Damen, die sich den 1.Platz holte.

Fotos (klick hier)

reported by kree 22.06.08


SCHULE-VEREIN: News von unseren NachwuchsspielerInnen

HS Langenhart - Beachvolleyball Landesmeisterschaft 3.Platz

Julia Lechner und Julia Rosenberger belegen mit der HS Langenhart bei der Beachvolleyball-Landesmeisterschaft mit ihrem Team den hervorragenden 3.Platz. Die beiden U15 Spielerinnen waren dabei das überragende Team der Langenharter und verloren kein einziges Spiel.

HS Schubertviertel - Mit Wildcard zu den Beachvolleyball Bundesmeisterschaften in Wallsee

Als Veranstalter mit einer Wildcard ausgestattet durften die Schubertviertler am Bundesfinale teilnehmen. Die auch im VCV spielenden Mädels Teresa Skohautil, Lisi Auinger, Vici Klug und Elli Winklmayr waren mit von der Partie und zeigten wieder einmal ihr Talent auf. Lisi und Teresa gewannen gegen die Mädels aus dem Burgenland und aus Oberösterreich und mussten sich sowohl gegen die Wienerinnen als auch gegen die Salzburgerinnen nur ganz knapp geschlagen geben. Eine tolle Leistung!

HS Schubertviertel - NÖ. Landesmeister im Bewerb "ohne Vereinspielerinnen"

Nachdem die Mädels erst in diesem Schuljahr begonnen haben im Verein zu trainieren, waren sie in diesem Bewerb noch teilnahmeberechtigt und sorgten mit ihren heuer erlernten Volleyball-Skills dafür, dass die Gegnerinnen keine Chance hatten.

Es spielten folgende VCV Talente: Teresa Skohautil, Lisi Auinger, Vici Klug, Elli Winklmayr
Betreuer: Chri Heilbrunner

reported by kree 06.08


U11 ist 9.bestes Team Österreichs!

Das U11 Team (Lukas Kitzinger, Michael König, Markus Plank, Thomas Schwaiger) des Volleyball Club St.Valentin belegte bei der Bundesmeisterschaft in Hartberg, bei der die 16 besten Teams Österreichs teilnahmen, den hervorragenden 9.Platz. Herzliche Gratulation zu dieser tollen Leistung!

ENDSTAND österr. Meisterschaften:

1 Union Bisamberg
2 aon hotVolleys
3 ASKÖ Villach
4 PSV SW Salzburg
5 UVC Bruck
6 VC hawo Dornbirn
7 TSV Sparkasse Hartberg
8 Hypo Tirol Volleyballteam
9 ATSV St. Valentin
10 Union Volleyballverein Döbling
11 SVS-Sokol
12 SG VC Münster/SV Rattenberg
13 TV Oberndorf
14 ASKÖ Hypo VBK Klagenfurt
15 TUS Vulkanland Volleys Feldbach
16 VC Wolfurt

reported by kree 19.05.08


Beachsaison 2008 eröffnet

Keiner glaubte bei dem Wetter der letzten Tage wirklich daran, dass ein Beachopening möglich würde, aber der Wettergott war uns gut gesonnen und so kamen doch einige Beachwillige am 26.4. zusammen, um beim frühesten Beachopening der VCV Geschichte dabeizusein. Einige U15 Mädels machten ihre ersten Gehversuche auf Sand, die einzigen noch (in Schwertbergs Diensten) meisterschaftsaktiven Valentiner Herren waren ebenso gekommen wie seltene Gäste von Wien bis Salzburg. Aus dem Turnier wurde aufgrund der wegen des Schönwetterspielers-und-Wetterberichtsglaubens-syndrom dennoch eher niedrigen Teilnehmerzahl ein lustiges und buntes Gaudibeachen. Dass sich die Gaudi am Abend in der Beachhittn dann noch fortsetzte war nur selbstverständlich.

reported by kree 27.04.08


Damen holen sich Blech

In der letzten Runde der Volleyball Landesliga ging es noch darum einen Vizemeister zu küren.
Die Damen aus Waldhausen setzten sich in dieser Frage gegen Braunau durch. Für die Heilbrunner Girls aus St.Valentin entschied sich an diesem Wochenende nur noch, ob sie den vierten oder den fünften Platz für sich behaupten würden. Nachdem Perg verlor und sich die St.Valentinerinnen wieder einmal gegen einen starken Gegner durchsetzen konnten und gegen den frischgebackenen Vizemeister Waldhausen mit einer sehr guten Leistung 3:0 gewannen, wurde es letztendlich der bessere vierte Platz in der Endtabelle. Nach dem Vorjahrestitel nicht gerade das, was man sich erwartet hatte, aber angesichts des Kaders im heurigen Jahr dennoch eine Leistung, mit der man nicht unzufrieden ist in St.Valentin. "Das Team hat gezeigt, dass es jeden Gegner schlagen kann, wir waren aber leider nicht fähig, diese Leistungen über die gesamte Meisterschaft hinweg abzurufen.", resümiert Coach Gerhard Heilbrunner.

Endstand 1.Landesliga Damen Meister Playoff:

1 Sportunion ADM Linz 6 4 : 2 16 : 7 9 528 : 424 104 32
2 Union Waldhausen 6 5 : 1 15 : 6 9 482 : 442 40 28
3 ATSV Braunau 6 4 : 2 15 : 12 3 593 : 566 27 28
4 ATSV St. Valentin 6 4 : 2 13 : 11 2 502 : 500 2 23
5 SPG Quickdrink Perg-Naarn 6 0 : 6 5 : 18 -13 439 : 547 -108 21
6 Union Bad Zell 6 3 : 3 10 : 10 0 430 : 449 -19 19
7 G-tec Powervolleys Freistadt 6 1 : 5 6 : 16 -10 467 : 513 -46 14

reported by kree 14.04.08


Schöner Erfolg unserer Superminis ( U 11 )

Es reichte zwar nicht zum Landesmeistertitel, aber unsere Jüngsten schlugen sich in der Finalrunde
in der BZSHalle Kremsmünster recht wacker.
Die 2.Mannschaft mit Thomas Schwaiger, Markus Plank, Alexander Lehenbauer, Christoph Sailer, Viktor Jordan,
hatte viel Pech im Spiel um den 3.Platz gegen Ried/Rm.
Nachdem ein Matchball ins Netz ging wurde das Spiel knapp mit 15:17 im 3.Satz verloren.
Die 1.Mannschaft mit Michael König, Lukas und Niklas Kitzinger schaffte es bis ins Finale und spielte gegen
die Mannschaft aus Regau. Das Spiel stand auf hohem Niveau, unsere Burschen wehrten sich mit großem Einsatz,
verloren aber schließlich doch mit 0:2.
Da Regau mit einer Mixmannschaft antrat, darf St.Valentin OÖ bei den Bundesmeisterschaften vertreten, bei
der nur gleichgeschlechtliche Teams antreten dürfen.

reported by häupi 12.04.08


08.04.: Schubertviertel Schülerligateam mit vielen VCV U15 Spielerinnen 5.bestes Team in NÖ (86 Teilnehmer). Betreuer Gitti Bogner und Chri Heilbrunner.

reported by kree 08.04.08


VCV gibt bei der ATSV Sportshow ein kräftiges Lebenszeichen von sich

Obwohl bei weitem noch nicht alle VCVler teilnahmen (wie das bei Beiträgen anderer Sektionen übertriebenerweise der Fall war), wimmelte es ganz schön vor Burschen und vor allem Mädels mit orangen T-Shirts in der Halle. Bei der wie immer sehr gut besuchten ATSV Sportshow konnten sich die St.Valentiner überzeugen, dass sich etwas tut beim Volleyballclub. Von den Volksschulkids über die erfolgreichen U11 bzw. U13, bis hin zu unseren tollen U15 Mädels und natürlich den Landesliga-Damen war alles vertreten. Und das war auch das Thema der Vorstellung: "Generations". Untermalt wurde das bunte Auftreten natürlich mit Musik von "The Who" und gezeigt wurde die Entwicklung von der Ballgrundschule im Volksschulalter bis hin zum Landesliga- bzw. Bundesliganiveau.

reported by kree 06.04.08


Landesliga: St.Valentin macht Linz zum Tabellenführer

Mit dem letzten Aufgebot reiste das St.Valentiner Team nach Braunau. Es fehlten die Leistungsträgerinnen Gneiger Christina, Schickmüller Birgit und Knollmayr Romana. Dementsprechend erwartete sich Coach Gerhard Heilbrunner auch nicht sehr viel gegen die beiden stärksten Mannschaften der Landesliga. Marlies Eisschiel musste auf der für sie ungewohnten Mittelspielerposition spielen, das ganze Spiel der Valentinerinnen war dadurch sehr ungewöhnlich, was die Damen von ADM Linz aber nicht wirklich verunsicherte. Die Linzerinnen siegten relativ klar mit 3:1. Im vielleicht vorentscheidenden Duell um den Landesmeistertitel siegte Braunau gegen Linz in einem erwartet spannenden Spiel knapp mit 3:2. Die letzte Begegnung zwischen dem zwischenzeitlichen Tabellenführer aus dem Innviertel und den sehr ersatzgeschwächten Underdogs aus St.Valentin war dann eigentlich nur noch Formsache. Mit einem (Pflicht)Sieg wäre Braunau dem Landesmeistertitel bereits sehr nahe gewesen, der erste Satz ging auch noch klar an die Favoritinnen, doch dann kam alles anders. Die Heilbrunner-Girls spielten plötzlich groß auf, verteidigten sehr gut und holten sich den 2.Satz. Die Braunauerinnen, den Landesmeistertitel vielleicht schon im Hinterkopf, wurden nervös, fanden nicht mehr zu ihrem Spiel und verloren schlussendlich knapp mit 2:3. Somit katapultierten die Valentinerinnen ADM Linz an die Tabellenspitze. Spielerin der Runde war Ulrike Eisschiel, die mit einer hervorragenden Blockleistung und den "Big Points" den Sieg nach St.Valentin holte. "Obwohl wir schon viele sehr gute Leistungen in dieser Saison gebracht haben, ist das heute für mich einer der schönsten Tage, weil der Sieg und die Leistung aufgrund der fehlenden Spielerinnen nicht zu erwarten waren.", freut sich St.Valentin Coach Gerhard Heilbrunner über zumindest 2 Punkte.

reported by kree 30.03.08


U11 mit tollen Leistungen

Der Grunddurchgang bei den Superminis ( U 11) ist zu Ende.
Am Freitag kam es in Regau zum Aufeinandertreffen unserer beiden Mannschaften.
VCV 1 mit Kitzinger Lukas und Niklas, sowie Kapitän König Michael gewannen in einem
tollen Match gegen VCV 2 mit Schwaiger Thomas, Sailer Christoph, Lehenbauer Alexander und Plank Markus,
mit 2 : 0. Somit belegen unsere Mannschaften die Plätze 2 (VCV 1) und 3 (VCV 2) hinter Regau.
Am Freitag, den 11. April finden die Finalspiele in der BZSH Kremsmünster statt.
Die Betreuer Kitzinger Irene und Heilbrunner Gerhard sind nach den guten Leistungen in der letzten Runde
zuversichtlich, im Finale um den Landesmeistertitel mitspielen zu können.

reported by häupi 28.03.08


1,2.März: U11, U15, Damen: Volles Programm

Am vergangenen Wochenende war St.Valentin Coach Gerhard Heilbrunner wieder voll im Einsatz.
Freitag Supermini-Meisterschaft, Samstag Nervenkrimi in der Landesliga und Sonntag Final Four der U15 Mädels.

Das A-Team der Valentiner musste in der 1.Landesliga gegen Tabellenführer Perg/Naarn und
Erzrivalen Powervolleys Freistadt ran. Die Mühlviertlerinnen erwischten den besseren Start
und gewannen den 1.Satz knapp mit 25:23. Doch dann zeigte das VCV Team sein Potential auf
und man gewann klar 25:14. Der 3.Durchgang sollte zur Entscheidung des Spiels werden. Heiß
umkämpft holten sich die Heilbrunner-Girls, lautstark angetrieben vom tollen Publikum, den
Satz mit 29:27. Im letzten Durchgang wurden die bis dato die Tabelle anführenden Pergerinnen in einem wahren Spielrausch schlussendlich mit 25:11 regelrecht aus der Halle geschossen. St.Valentin hat somit jede Mannschaft in der Landesliga zumindest einmal besiegt.

Aufgrund dieser Leistung fühlte man sich gegen Erzrivalen Freistadt etwas zu sicher. Das Team agierte zu passiv und konnte nicht an den Spielfluss der ersten Partie anschließen. Somit kam es wie es kommen musste und das Spiel entwickelte sich wie die beiden vorangegangen Begegnungen gegen die Freistädterinnen zu einem 5-Satz-Krimi, den die Valentinnerinn aber am Ende für sich entscheiden konnten. Das Ergebnis: 3:2 (19:25,25:19,22:25,25:19,15:10). "So schön und so schrecklich zugleich kann Volleyball innerhalb eines Spiels sein. Nach den schlechten Leistungen in den verlorenen Sätzen, zeigten meine Mädels wieder einmal Charakter und rissen das Ruder nochmal herum.", resümierte Coach Heilbrunner nach den beiden Siegen sichtlich erleichtert. Neben den Eisschiel-Twins und Edeljoker Schicklmüller Birgit zeigte Gneiger Christina eine sehr solide Angriffsleistung.

Am Sonntag gab es für die U15 Mädchen der St.Valentiner im Final Four gegen Linz Steg und
Pregarten zwar nichts mehr zu holen, die Freude über den tollen 4.Platz in Oberösterreich
war aber dennoch groß. Das Team ist ein Versprechen für die Zukunft.

reported by kree 2.03.08


Volleyball-Hochs und Tiefs in St.Valentin

Nachdem am vergangenen Samstag die U15 Mädels des VCV trotz zweier Niederlagen den Aufstieg ins öberösterreichische Final Four schafften, hatten auch die Damen in der 1.Landesliga am Sonntag ganz schön zu kämpfen.

Das tolle Nachwuchsteam der Valentiner ist mit Sicherheit die große Überraschung in der heurigen Meisterschaft. Ein Großteil der Mannschaft trainiert erst seit dieser Saison, hat aber derart großes Potential, dass man es nun unter die besten 4 Teams in ganz OÖ schaffte. Vor einer für ein Nachwuchsspiel rekordverdächtigen Zuschauerzahl gab es gegen Favorit Perg-Naarn zwar eine klare 0:3 Niederlage, mit 2 Satzgewinnen gegen Wels hatten die Heilbrunner-Girls aber genug Punkte für den Finaleinzug in der Tasche. "Dieses Team wird uns noch viel Freude bereiten, die Mädels können in der Zukunft wirklich viel erreichen", schwärmt der Coach.

Besser starteten am Sonntag dann die Damen ins Spiel gegen Titelanwärter ADM Linz, gewannen den ersten Satz mit ihrer bisher besten Saisonleistung 25:17, verloren aber in einem durchwachsenen Spiel die nächsten 3 Durchgänge. Die Stimmung war damit schon vor dem 2.Spiel gegen Bad Zell am Tiefpunkt. Doch die St.Valentiner Damen zeigten Charakter und entschieden den 1.Satz nach einer eher schlechten Leistung mit 25:23 für sich. Der 2. Satz zeigte dann wieder die Konzentrationsschwächen auf und die Bad Zellerinnen gewannen 25:22. Nachdem im 3. Satz das Team rund um die Eisschiel-Twins zu zerbrechen schien, richtete Coach Gerhard Heilbrunner ungewohnt harte Worte an seine Girls. Dies schien zu helfen, man konnte den Satz noch 26:24 gewinnen und auch im darauffolgenden Durchgang zeigten die VCV Damen nochmal kräftig ihr Können auf und schossen den Gegner aus Bad Zell mit 25:12 regelrecht aus der Halle. Knollmayr Romana zeigte mit einer guten Blockleistung auf und Hochrathner Michaela kam zu ihrem Debüt. "Die Mannschaft hat super gekämpft und immer wieder Charakter gezeigt, besonders möchte ich aber die sensationelle Leistung von Marlies Eisschiel hervorheben! Sie hat wirklich alles gegeben.", resümiert Gerhard Heilbrunner.

reported by kree 10.02.08


St.Valentin gewinnt gegen Braunau, verliert aber gegen Tabellenführer Perg

Am Sonntag kam es zum Aufeinandertreffen der seit langem ungeschlagenen Valentinerinnen und Tabellenführer Perg. Die Heilbrunner-Girls konnten gegen die Pergerinnen das Spiel erstaunlich offen halten, dominierten in allen Durchgängen bis kurz vor Satzende, verloren dann aber jeweils aufgrund von Unkonzentriertheiten mit 23:25. Die Mädels aus Perg gewannen auch das 2.Spiel gegen Braunau mit 3:0 und konnten somit ihre Tabellenführung ausbauen. Das 3.Spiel dieser Runde lautete dann St.Valentin gegen Braunau. Im Vorfeld fragte VCV-Chef Heilbrunner bei den Oberösterreichern um Spielverschiebung an, fand doch am Tag vor dem Spiel der bereits traditionelle Volleyballer-Ball "Nacht der 1000 Lichter" in St.Valentin statt. Der Braunau-Coach lehnte sofort aus "prinzipiellen Gründen" ab. Im Nachhinein gesehen war dies wahrscheinlich auch aus seiner Sicht ein Fehler, denn 2 seiner Stammspielerinnen konnten am Sonntag nicht spielen. Karma? Die St.Valentinerinnen siegten jedenfalls problemlos mit 3:0 (20,13,16), wobei sie über das gesamte Spiel klar den Ton angaben. VCV-Coach Gerhard Heilbrunner zeigt sich zufrieden: "Wir sind spielerisch ganz oben dabei, können wieder jedes Team in der Liga schlagen". Die nächste Chance das zu beweisen hat das Team am 10.2. ab 13.30. Da findet die nächste Runde in der HS Langenhart in St.Valentin statt. Gegner sind Tabellenzweiter ADM Linz und Bad Zell.

reported by kree 27.01.08


U15 siegen auch nach Aufstieg in die oberste Liga weiter. 2 Siege zum Auftakt!

Unstoppable. Die Mädels haben einen tollen Lauf und gewinnen Spiel um Spiel. Eine Teilnahme am Final Four, also beim Endturnier der besten Teams Oberösterreichs scheint plötzlich möglich. Dort warten aber dann Teams wie Linz Steg ... Gratulation und weiter so!

reported by kree 20.01.08


Volleyball Damen OÖ Cup Viertelfinale
St.Valentin veliert trotz guter Leistung mit 0:3


Die St.Valentiner Damen mussten vegangenes Wochenende im OÖ Cup-Viertelfinale antreten und bekamen es mit Supervolley Wels mit einer Mannschaft aus der 2.Bundesliga zu tun. Die Erwartung war ob der guten Leistungen in der jüngsten Vergangenheit dennoch hoch und so ging man hochmotiviert vor einer tollen Zuschauerkulisse in St.Valentin in das Spiel. Gleich zu Beginn mussten die Welserinnen einsehen, dass es gegen das sehr gut agierende Heilbrunner-Team kein Spaziergang werden wird. Der Satz verlief ausgeglichen, am Ende setzte sich aber dennoch die höhere Klasse der Supervolleys durch und das Welser Team gewann knapp 25:23. Im 2. Satz musstem dann die Valentinerinnen die Überlegenheit des Gegners akzeptieren. Es gab nichts zu holen und man verlor 25:17. Der 3. Satz war eine Kopie des ersten, lautstark angefeuert von den Nachwuchsteams und vielen Zuschauern schien ein Satzgewinn möglich. Das 2.Bundesligateam machte aber die wichtigen Punkte und gewann abermals 25:23. "Die Leistung des Teams war in Ordnung. Schade, dass sich kein Satzgewinn ausging, den hätten sich meine Mädels und die Zuschauer verdient. Kompliment an die tollen Fans! " zeigt sich VCV-Chef Heilbrunner Gerhard trotz der Niederlage einigermaßen zufrieden.

reported by kree 20.01.08


12.01.08.: Damen siegen auch 2008 weiter!

Unsere Volleyballdamen verlängerten am vergangenen Wochenende in Freistadt ihre bereits im alten Jahr begonnene Siegesserie und gingen sowohl gegen Union Freistadt (3:0 / 15,20,20) als auch gegen Waldhausen (3:1 / -22,19,18,20) als Siegerinnen vom Feld. Obwohl Coach Gerhard Heilbrunner auf 2 Spielerinnen verzichten musste und Muhr Barbara grippegeschwächt war, fuhr sein Team zunächst einen ungefährdeten Pflichtsieg gegen die schwachen Freistädterinnen ein. Etwas mehr Respekt hatte man vor der sehr kampfstarken Mannschaft aus Waldhausen. Die Heilbrunner-Girls verloren zwar den ersten Satz, kamen aber dann dank eines äußerst druckvollen Spiels und einer mannschaftlich geschlossenen Leistung zu einem glatten Erfolg. Beste Spielerinnen am Feld waren dabei einmal mehr die Valentiner Zwillingsschwestern Ulrike und Marlies Eisschiel, die ihre frühere Bundesligaerfahrung ausspielten und die wichtigen Punkte machten. "Mit einer ähnlich starken Leistung haben wir am kommenden Freitag im OÖ.Cup sicherlich auch Chancen gegen das Bundesligateam Supervolley Wels", weiß Coach Heilbrunner und freut sich schon auf diese Begegnung in der Sporthalle Langenhart in St.Valentin. Beginn: 19.00 Uhr

reported by kree 13.01.08


9.Dez.: U-15 Mädchenmannschaft steigt unbesiegt in höchste Leistungsklasse auf.

Die von der Sporthauptschule St.Valentin initiierten Kooperation SCHULE – VEREIN zeigt nun auch bei den Volleyballern Wirkung. Die neuformierte Mädchenmannschaft des ATSV ist die Überraschung der oö U-15 Meisterschaft. In der Gruppe B konnten alle Spiele gewonnen werden. Am Sonntag kam es in Wels auf das Aufeinandertreffen der drei Erstplatzierten. Nachdem die Welser Supervolleys und St.Valentin gegen ADM Linz sicher mit 3:0 gewinnen konnten, trafen die 2 bislang unbesiegten Mannschaften aufeinander. Das Spiel war an Dramatik kaum zu überbieten. Als der 5.Satz mit 19:17 zu Ende ging, fielen sich die St.Valentiner Mädels als glückliche Siegerinnen in die Arme. Beide Teams, St.Valentin und Wels, steigen nun auf in die 1.Leistungsgruppe.

reported by häupi 09.12.07


8.Dez: St.Valentin schießt Favorit ADM aus der Halle und aus dem Cup.


In der 2. Runde des oberösterreichischen Cupbewerbs trafen die St.Valentiner Damen auf Landesligarivalen ADM. Die Linzerinnen befinden sich auf dem 2. Tabellenplatz und waren somit Favorit in dieser Begegnung in der HS Langenhart in St.Valentin. Dessen ungeachtet spielten die Heilbrunner-Girls, deren Selbstvertrauen nach der letzten erfolgreichen Meisterschaftsrunde deutlich gestiegen war, frech drauf los und zeigten keinen Respekt. Außerdem wurden die taktischen Anweisungen sehr diszipliniert umgesetzt und in den wichtigen Phasen des Spiels konnte die Heimmannschaft noch einmal nachlegen. Coach Heilbrunner Gerhard: "Erfreulich war auch, dass das Team nach kurzen Unkonzentriertheiten und daraus resultierenden Rückständen mit einer tollen kämpferischen Leistung wieder zurück ins Spiel fand." Darüber hinaus strich er die Leistung von Auspielerin Polixmair Lisa besonders heraus: "Ihr bestes Spiel in der heurigen Saison". Ergebnis der Bemühungen und der erneuten Leistungssteigerung war ein 3:0 Sieg. Nach den letzten 2 Siegen in der Meisterschaft war dieses Spiel ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zurück zu höheren Tabellensphären und volleyballerisch besseren Leistungen.

reported by kree 08.12.07


Heilbrunner Gerhard wurde vom OÖVV für seine Verdienste geehrt



Landesligameister 2007 - Ehrung der Stadt St.Valentin


2 Siege für unsere Volleyballdamen!

In der 1. Rückrunde des Grunddurchganges der Volleyballlandesliga gab es erstmals heuer für unsere Damen einen „Doppelsieg“. In der Sporthalle Freistadt traf man auf die Powervolleys, gegen die man in der Hinrunde zu Hause mit 2:3 verloren hatte. Diesmal konnten wir den Spieß umdrehen und 3:2 gewinnen. Es war ein harter Kampf. Beide Mannschaften spielten phasenweise stark, dazwischen gab es aber immer wieder unerklärliche Einbrüche mit Serien von Eigenfehler. Natürlich spannend fürs Publikum, aber nichts für die Nerven der Betreuer. Beide Mannschaften hatten Matchball, das glücklichere Ende war schlussendlich bei unserer Mannschaft. 3:2 ( 21:25, 25:20, 25:27, 25:20, 16:14).

Das zweite Spiel gegen den Tabellenletzten Kremstalvolleys gewannen sowohl Freistadt, als auch wir klar und deutlich mit 3:0.

Das heißt für die Tabelle: St.Valentin überholt Freistadt (gleiche Punkte und Sätze, aber bessere Ballpunkte) und auch Bad Zell und wir liegen jetzt bereits auf dem 5.Platz. Die Aufholjagd hat begonnen und wird im Jänner fortgesetzt.

reported by häupi


U 15 - Mädels wieder erfolgreich !

2 klare Siege gab es für unsere Schülerinnen am Samstag in der Linzer Mengerschule.


St.Val. - Esternberg 3 : 0 (5, 15, 23)
St.Val. - St.Marienkirchen 3 : 1 (11, -23, 13, 10)

Tabelle (Tabellen-Bewerbe-Nachwuchs-U15 Damen Gruppe B)


V.a. die technisch starke Aufspielerin Julia Lechner verteilte routiniert die Bälle für die immer stärker werdenden Angreiferinnen. Der gesamte Kader kam zum Einsatz. Mit 4 Siegen in Folge setzten sich unsere Mädels an die Tabellenspitze. 2 Spiele (am 8. 12. gegen Wels und ADM Linz) stehen im Grunddurchgang noch aus; der Aufstieg in die obere Leistungsgruppe ist praktisch schon realisiert.

"Die sportlichen Perspektiven sind wirklich sehr gut. In 2-3 Jahren könnten einige der Mädchen bereits für unser A-Team in der Landesliga im Einsatz sein.", so Coach Gerhard Heilbrunner

Es spielten: AUINGER Lisa, BIGLER Viktoria, GRUBER Nicole, HOLLNSTEINER Birgit, KLUG Victoria, LECHNER Julia, PUM Kerstin, SAXINGER Sara, SIEDL Bianca, SONNBERGER Gaby, WINNINGER Leona.

reported by häupi


Sieg und Niederlage für Damen. Oder: von Vietnam nach Braunau

Nach 2 eher erfolglosen Heimrunden, mussten unsere Damen am Sonntag nach Braunau anreisen. Topscorerin Ulrike Eisschiel hatte die längste Anreise, sie landete in der Früh, von einem dreiwöchigen Urlaub in Vietnam kommend, in Wien. Dennoch gelang ihr eine sehr gute Leistung, was eine neuerliche Niederlage aber nicht verhindern konnte. Braunau siegte klar mit 3:0 (20,22,22).
Erstmals in dieser Saison waren die Vorjahres-Champions komplett und im zweiten Spiel gegen Freistadt gelang ihnen dann auch wieder ein Sieg, der sie in der Tabelle nach oben rücken lässt. Coach Heilbrunner fand zwar durchaus kritische Worte zu der Leistung, ist aber gleichermaßen erleichtert, dass es durch diesen Arbeitssieg wieder nach oben geht : "Wo wir jetzt in der Tabelle sind, gehören wir nicht hin." St.Valentin - Freistadt 3:1 (20,-24,14,12)

reported by häupi bzw. kree


2 Siege zum Auftakt für unsere U15 Mädels.


Am Sonntag, 4.11. startete die U15 Meisterschaft. Unsere Mädchen spielen in der Leistungsgruppe B.
Ohne Trainer G. Heilbrunner und aus organisatorischen Gründen mit nur 7 Spielerinnen reiste unsere Mannschaft mit unserem "Hodo" Erich Huber nach Bad Zell. Gegen die Gastgeber gab es ein spannendes und abwechslungsreiches Spiel, das schließlich mit einem 3:2 Sieg für unsere Mannschaft endete.
Als dann im 2.Spiel auch noch TV Steyr mit 3:1 besiegt wurde, war die Freude riesengroß und und die beiden Siege wurden natürlich beim "Mac"i gebührend gefeiert.


Es spielten: Bianca, Gaby, Julia, Leona, Nicole, Sara, Viki.

reported by häupi


NEW: Alle VCV Nachwuchs-Teams online:


Niederlagenserie der Damenmannschaft hält an

Mit dem letzten Aufgebot ( ohne Ulli Eisschiel, Michi Muhr, Birgit Schicklmüller und Angi Starzer) , aber voll motiviert, versuchten unsere Damen am Sa. 27.10. in der Sporthalle Langenhart zu ihrer alten Stärke zurückzufinden. Gegner waren die unmittelbaren Tabellennachbarn Bad Zell und die Powervolleys aus Freistadt.

Gegen Bad Zell begannen unsere Damen furios; ohne Fehler und mit druckvollem Spiel wurde der Gegner mit 25:11 weggeschossen. Im 2.Satz kam wieder der Einbruch. Zahlreiche Eigenfehler passierten und ein 20:25 war die Folge. Ähnliches Bild auch in den Sätzen 3

und 4: 23:25 und 20:25. Die 1:3 Niederlage war somit perfekt.

Im 2.Spiel gegen Freistadt, die mit 2 starken Tschechinnen antraten, war die Erwartungshaltung nicht sehr hoch. Coach G.Heilbrunner setzte die 40jährige Irene Kitzinger ein, die mit ihrer Routine und Blockstärke Ruhe ins hektische Spiel brachte. Die Mannschaft spielte locker und befreit und gewann die beiden ersten Sätze mit 25:20 und 25:16.

Mit dem tollen St.Valentiner Publikum im Rücken schien beim Stand von 21:15 eine Sensation in greifbarer Nähe. Eigenfehler und glücklose Aktionen ließen das Spiel kippen und der Satz ging mit 25:22 an die Gegner. Damit war die Mannschaft gebrochen. Sie kämpfte zwar, angetrieben von Kapitän Marlies Eisschiel, um jeden Ball; fand aber nicht mehr ins Spiel zurück und verlor schlussendlich mit 2:3 ( -20,-16, 22, 20, 11 ).

reported by häupi


1.Sieg unserer Damenmannschaft !

Nach den beiden Niederlagen in der 1. Meisterschaftsrunde trafen unsere Mädels am Sonntag, 21.10. erstmals zu Hause auf Erzrivalen Waldhausen. Die Gäste, bisher ohne Niederlage, galten als klare Favoriten, zumal unsere Mannschaft ohne Topscorerin Ulli Eisschiel antreten musste.
In den ersten beiden Sätzen überraschten unsere Damen mit einer taktisch disziplinierten Leistung; v.a. Christl Gneiger fand sich auf der ungewohnten Mittelspielerposition gut zurecht. Mit 25:19 und 25:17 gingen die Sätze klar an St.Valentin. Im dritten Satz wendete sich das Blatt; Waldhausen fand zur gewohnten Stärke und unsere Mädels agierten nervös und fehlerhaft: 15:25.Auch der 4. Satz ging klar mit 22:25 an den Gegner. Im entscheidenden 5.Satz bäumten sich unsere Damen wieder auf, kämpften, führten lange Zeit, mussten aber schlussendlich mit 12:15 die Überlegenheit des Gegners anerkennen. Immerhin 1 Punkt, der nicht unbedingt zu erwarten war.
Im 2.Spiel gegen Tabellenschlusslicht Kremstalvolleys begann Michi Muhr als Aufspielerin.
Eine solide Leistung der gesamten Mannschaft reichte, um gegen die doch ziemlich schwachen Gegnerinnen klar mit
3:0 (11, 22, 9) zu gewinnen. Im 3.Satz, beim Stande von 11:9, kam wieder Aufspielerin Lisa Polixmair ins Spiel und servierte durch bis 25. Es spielten: Babs, Christl, Lisa, Maria, Marlies, Michi, Romy, Schicki.
Die nächste Runde ist wieder eine Heimrunde; Sa. 27.10. ab 14 Uhr in der HS Langenhart. Wir hoffen wieder auf die
tatkräftige Unterstützung unseres tollen Publikums.

reported by häupi


Verpatzter Saisonstart unserer Damen !

Völlig daneben ging die 1.Meisterschaftsrunde am 7.10. in Perg gegen die beiden Aufsteiger Perg und ADM Linz.
Die beiden Mannschaften wurden in keiner Weise unterschätzt, man wusste um ihre Stärken.
Gegen die Gastgeber ging man auch dementsprechend konzentriert und in voller Besetzung ins Spiel.
Der 1.Satz war fürs Publikum. Lange Ballwechsel, die spielerische Überlegenheit unserer Mädels wurde vom
Gegner mit Kampfgeist und vollem Einsatz wettgemacht. Bis 23:20 waren wir immer in Führung; plötzlich riss der
Faden und durch einige Eigenfehler wurde dieser Satz "vergeigt" (24:26). Als dann zu Beginn des 2.Satzes Topscorerin Ulli Eisschiel sich am Sprunggelenk verletzte und nicht mehr einsatzfähig war, zerfiel die Mannschaft. Bitteres Endergebnis: 0:3 ( 24,17,17).
Gegen ADM, ( 2:3 gegen Perg) mussten wir außer Ulli auch noch Schicki vorgeben (wichtiger Termin).
Unsere Mädels bemühten sich sehr, spielten z.T auf ungewohnten Positionen ; es reichte aber nur zu 1 Satzgewinn.
1 : 3 (-24, 17, -19, -22 ). Bis zur nächsten Runde am 21.10. (in der Sporthalle Langenhart) sollte das Selbstvertrauen wiedergefunden werden.

reported by häupi


Meisterschaftsstart unserer Damen

Am Samstag, 6.Oktober, beginnt die Meisterschaft in der oö. Landesliga. Unsere Damen starten als Titelverteidiger in Perg gegen die beiden Aufsteiger Perg und ADM Linz. Durch den Abgang dreier Spielerinnen, v.a. Topscorerin Martina Baumgartner, sind die Erwartungen nicht allzu hoch gesetzt. Trotzdem wollen wir bei der Titelvergabe mitmischen. Die Vor-bereitung ist recht gut verlaufen. Den Abschluss bildete ein Trainingslager (22./23. 10.) in unserer Partnerstadt PELHRIMOV. Am Samstag absolvier-ten unsere Mädels bei einem Turnier 3 Spiele. Obwohl die spieler-ische Abstimmung noch nicht zufrieden stellend funktionierte, ging kein Spiel verloren. Am Sonntag standen dann noch 2 gemein-same Trainingseinheiten am Programm. Als Draufgabe empfing unsere Mannschaft am Montag noch die Mannschaft aus Perg zu einem Trainingsspiel. Die Gäste machten einen kämpferisch sehr starken Eindruck. Die junge Mannschaft, betreut und spielerisch verstärkt durch Birgit Schmidt,ist sicherlich eine Bereicherung in der oö.LL. 4 Sätze gingen schlussendlich an unsere Damen.

reported by häupi


Kooperation Schule-Verein

Das Projekt Schule-Verein mit der SHS Schubertviertel ist angelaufen. Christian Heilbrunner, der seit heuer an dieser Schule unterrichtet hat insgesamt fast 60 !!! Anmeldungen für den Freigegenstand Volleyball. 40 Kids in der U13 und 20 in der U15. Unterstützt wird er derzeit von Sektionsleiter Gerhard Heilbrunner, der mit der Hälfte der SchülerInnen trainiert. Die meisten spielen bisher nicht im Verein. Ein großes Potential also für unseren Nachwuchs. Der Einsatz und die Begeisterung der Kids ist wirklich enorm und nicht nur aus den Sportklassen gibt es einige hoffnungsvolle Talente, die durch diese Aktion im besten Fall nicht nur das Volleyballspielen lernen, sondern in Zukunft auch für den VCV im Einsatz sein werden.

reported by kree


ASKÖ Landesmeisterschaft 2007 am 8.Sept. in Freistadt

Unsere Damen nutzten dieses Turnier als erste Vorbereitung für die Meisterschaft, die heuer am 6.Oktober startet.
Es nahmen leider nur 4 Mannschaften teil; trotzdem, die 3 Spiele mit Gegnern unterschiedlicher Spielstärke waren sehr wichtig und aufschlussreich.

Im 1.Spiel gegen POWERVOLLEY FREISTADT (oö. LL), die sich mit 2 Tschechinnen verstärkt haben, feierte Michi (Muhr)-Fürst nach vielen Jahren ein gelungenes Comeback als Aufspielerin in der Damenmannschaft. Der 1.Satz ging verloren, das Zusammenspiel besserte sich zusehends und mit einer groß aufspielenden Ulli Eisschiel gingen die Sätze 2 und 3 an St.Valentin.
Im 2.Spiel gegen ASKÖ PREGARTEN (2.BL), mit Lisa Polixmair als Aufspielerin, waren unsere Mädels im 1.Satz chancenlos. Im 2.Satz steigerte sich unsere Mannschaft, es entwickelte sich ein spannendes Match mit langen Ballwechseln. Der Satz ging schlussendlich knapp und etwas unglücklich verloren.
Im 3.Spiel gegen ASKÖ PICHLING (1.KL) gab es dann einen deutlichen 2:0 Sieg. Abgesehen von einigen Konzentrationsfehlern spielte die gesamte Mannschaft zur Zufriedenheit des Trainers.

Endstand:

1.) Pregarten
2.) St.Valentin
3.) Freistadt
4.) Pichling

Es spielten: Babsi, Christl, Katrin, Lisa, Maria, Marlies (Kapitän), Michi, Romi, Ulli.

reported by häupi


VCV Tennisturnier am 9.Sept. 2007

5 Damen- und 8 Herrenteams trotzten dem schlechten Wetter und versam-melten sich zum alljährlichen VCV Tennisturnier. Roland Hoschi Hoser, der vor 8 Jahren seine Tennis(Hobby)Karriere an den Nagel hängte, feierte ein sportliches Comeback und gewann mit seinem Partner Gerd den Herren-bewerb. Bei den Damen setzte sich Christl (im Vorjahr noch Letzte) zu-sammen mit Irene durch. Fazit: Wetter wurscht - lustig wars!

reported by kree


I N F O:

TRAININGSTERMINE 2007/08 (click here)
Die neuen Traininstermine online


BALLGRUNDSCHULE für VOLKSSCHÜLER/iNNEN

Termin: Dienstag, 16.30 - 17.30 Uhr
Sporthalle Langenhart
Beginn: 18.September

Anmeldung bei Mag.Gerhard Heilbrunner
tel: 0664 2536487


T R A I N I N G S S T A R T Saison 2007 / 08

Unsere Mädels trainieren bereits seit einer Woche wieder und machen sich für eine neue Saison in der 1. Landesliga bereit. Mit Martina Baumgartner hat uns zwar unsere Topscorerin Richtung 2. Bundesliga verlassen, außerdem müssen wir auf Julia Backfrieder verzichten, die als AuPair in den USA weilt und ebenso auf die in Barcelona stationierte Elisa Schafelner, dennoch werden wir erneut ein starkes Team sehen, das sich auf jeden Fall ganz oben in der Tabelle etablieren kann. Neuzugang: Muhr Michaela feiert ein Comeback


S A I S O N Ü B E R B L I C K 2006/2007 (click here)