BITTE GGF. auf "AKTUALISIEREN" oder "F5" klicken!


3. VOLLEYBALL STADTMEISTERSCHAFT reported by kree

Bereits zum 3. Mal fand vergangenes Wochenende in St.Valentin die Volleyball Stadtmeisterschaft statt. 20 Teams kämpften bei extremer Hitze in drei Bewerben um den Titel. Gespielt wurde 3 gegen 3, wobei in jedem Team mindestens eine Frau spielen musste. Das Team Cow and Chicken mit Imre Kaiser, David Grasser und Christina Gneiger konnte das Turnier in den letzten beiden Jahren für sich entscheiden und hatte somit die Chance, diesmal den Wanderpokal fix mit nach Hause zu nehmen. Im Kreuzspiel mussten sie sich jedoch den "Mvps" (Stefan Klaner, Michael Dannerbauer, Corinna Lasslberger) geschlagen geben. Am Ende reichte es nur für den dritten Platz. Turniersieger wurde "Riamxilop" (Matthias Polixmair, Daniel Polixmair und Lisa Kern) vor den Mvps. Den Hobby- und Familybewerb gewann das Team "Lucky Losers" mit Helmut Gruber, Stefanie Gruber, Christiane Schilcher und den VCV Legenden Gerhard Bauer und Helmut Baumgartner). Den Titel im U15 Bewerb holte sich das "Dreamteam" mit Ferdinand Auinger, Lukas Kitzinger und Roman Socovka. "Das Turnier ist heuer wieder super gelaufen. Der Sport bringt hier die Generationen zusammen, der jüngste Spieler war 10, der älteste 63 Jahre alt", berichtet Turnierleiter Christian Heilbrunner.

... F O T O S Kree und Ecji
... F O T O S
Hubs

Endstand:

Hauptbewerb:

1) Riamxilop
2) Mvps
3) Cow and Chicken
4) Captain Morgan´s Crew feat. Axel´s rose
5) 2high4you
6) Rapid Wien
7) Romeos und Julia
8) BORGeil

Hobby und Familybewerb:

1) Lucky Losers
2) rucki zucki
3) ImPOsand 2
4) Die Auffis
5) Two and a half women
6) ImPOsand 1
7) Die Pendis
8) Die Tröbsis

U15 Bewerb

1) s´Dreamteam
2) Hotvolleys
3) Sweet Volleys
4) Die Ehemaligen


14. Platz für die U11 Burschen bei den Österreichischen Meisterschaften in Oberndorf reported by martina

Am 15. Und 16. Mai nahmen die U11 Burschen des ATSV St. Valentin als oberösterreichischer Vizelandesmeister an den österreichischen Bundesmeisterschaften teil. St. Valentin erwischte mit PSV Salzburg, Sportunion Bisamberg und VV Döbling die schwerste Gruppe. Somit reichte es am Samstag in den Gruppenspielen leider nicht für einen Satzgewinn. Am Abend wurden die Energietanks beim running-sushi wieder voll aufgeladen, die Enttäuschung der Gruppenspiele verflog und die Motivation für den kommenden Tag stieg.
Bei den Spielen am Sonntag zeigte unser Team tollen Volleyball. Oberndorf konnte in einem spannenden Spiel 2:1 besiegt werden. Im Spiel gegen Villach konnte zwar der erste Satz knapp gewonnen werden, letztendlich musste man sich jedoch 1:2 geschlagen geben.
Ein herzliches Dankeschön auch an alle mit- und nachgereisten Fans, die unser Team lautstark bei den Spielen unterstützt haben.

ÖM, U11-Burschen, Endstand:
1. hotVolleys
2. PSV Salzbg.
3. Döbling
4. UVC Graz AG
5. Münster/R
6. Spoku Gym Hartberg
7. Brixental/J
8. ASKÖ Ried/Riedm
9. Sportunion Bisamberg
10. VBK Klagenf
11. SVS-Sokol
12. Wolfurt
13. Villach
14. ATSV St.Valentin
15. TV Siebtronic Oberndorf


24. 04-2010 - ERGEBNIS des Beachopenings reported by kree

1.Platz: Hubs und Chri
2.Platz: Daniel und Franz
3.Platz: Imre und Backi
4.Platz: Ecki und Stefan
5.Platz: Stöttl und Sybille
6:Platz: Geibi und Verena

Nachdem das Beachopening letzte Woche verschoben werden musste, spielte das Wetter diesmal endlich mit und einige VCVler und friends kamen zusammen um ein bisschen zu diggen. Leider waren viele verhindert, was zu einem relativ kleinen aber dafür sehr feinen Teilnehmerfeld führte. Imre und Stöttl werteten die Veranstaltung zusätzlich durch ihre Anwesenheit auf und gegrillt wurde auch. Alles in allem ein gelungener und vor allem gemütlicher Tag mit durchaus ambitionierten Teilnehmern. Diverse spielerische Mängel wurden durch Einsatz wettgemacht.


... F O T O S by ecki


24. 04-2010 - ALLE ENDTABELLEN - siehe weiter unten

30. 04-2010 - U11 Burschen werden Zweiter UND Dritter reported by kree

Tolles Endergebnis bei den U11 Burschen. Im Finale erreichten unsere Teams den 2. und 3. Platz. Nur Ried war etwas stärker, obwohl man auch gegen die späteren Sieger nur ganz knapp verlor.
Die Burschen gehen teilweise noch in die VS bzw. trainieren schon seit der VS beim VCV.

2. Platz: Kitzinger, Pendelin, Rinnerberger, Hauser, Tertsch - Dieses Team wird in 2 Wochen an den österreichischen Bundesmeisterschaften teilnehmen. Als Coach wird Martina Baumgartner dabei sein.

3. Platz: Aufreiter, Tröbinger, König, Mark

...viele im VCV bekannte Namen. Einige Eltern der Burschen spielten früher selbst beim VCV.

1) SG Ried-Schwertberg
2) ATSV St. Valentin 1
3) ATSV St. Valentin 2

4) ASKÖ Linz-Steg 2
5) Sportliga Linz 2
6) SG AGER Regau
7) ASKÖ Linz-Steg 1
8) Cemtec supervolley Enns 3
9) Sportliga Linz 1
10) Cemtec supervolley Enns 2


28. 04-2010 - SHS St.Valentin Vizelandesmeister!!! reported by kree bzw. roland

Sensationeller Volleyballerfolg der HS1/SHS St.Valentin Schubertviertel. Das Burschenteam feierte nach dem 2. Platz im Traunviertel und der damit verbundenen Qualifikation fürs Finalturnier der 8 besten Teams Oberösterreichs in Laakirchen 4 Siege. Erst im Finale war – wie auch schon im Finale des Traunviertels – Enns die stärkere Mannschaft. Das bedeutete den 2. Platz im Land! Als Preis gab´s neben Urkunden und T-Shirts auch einen Matchball, den die Burschen natürlich prompt signierten.

Kader am Finaltag:
Ferdinand Auinger (Kapitän), Thomas Mayrhofer, Thomas Wandrak, Roman Socovka, Markus Plank, Michael König, Lukas Kitzinger, Lukas Hirsch, Thomas Schwaiger

Coach: Roland Schuh

Bis auf 2 Burschen spielen alle auch bei uns im VCV



24. 04-2010 - VCV Herren holen 3 Punkte zum Saisonabschluss reported by geibi

Während sich die Heilbrunner – Girls zuhause mit den Linzerinnen matchten, gingen die VCV Herren am Samstag in Laakirchen gegen den Gastgeber und – ebenfalls – Linz in die letzte Runde der Hallensaison 2009/2010.

Im ersten Spiel gegen Laakirchen fuhren die VCVler einen souveränen 3:1 Sieg ein. Mit Aufspieler Roland Schuh als Koordinator im Angriff und mit den stark aufspielenden Stefan Klaner und Fredi Sadlauer im Block, geriet man wenig in Bedrängnis. Daniel Polixmayr und Salzburg Legionär David Grasser sorgten für die nötigen Punkte im Angriff – geschafft waren die 3 Pflichtpunkte.

Spiel 2 gegen Tabellenführer Linz wurde dagegen um einiges schwieriger. Während die VCV Herren – diesmal mit Michael Dannerbauer als Aufspieler – die ersten beiden Sätze gut mit den starken Linzern mithielten, drehte sich im dritten Satz das Blatt. Die Blockarbeit hinkte ein wenig und trotz zahlreicher Punkte des VCV Angriffs, konnten die Linzer nur kurzfristig aus der Fassung gebracht werden. Am Ende stand es verdientermaßen 3:1 für Linz, obwohl phasenweise der VCV stärker spielte.

Unterm Strich ergibt sich ein guter 4 Tabellen-Platz für den Volleyballclub St. Valentin. Das ist ein gutes Ergebnis für eine neue Mannschaft und motiviert für die kommende Saison. Vorerst heißt es aber ab an den Beach und die Sonne genießen – die Halle hat uns ja spätestens im September wieder.

Es spielten:
Fredi Sadlauer (barfuß, und übrigens ziemlich gut!), Roland Schuh, Daniel Polixmayr, David Grasser, Michael Dannerbauer, Stefan Klaner, Gerald Frühauf, Andreas Geiblinger

Spieler der Runde ist David Grasser, der sich kurzfristig bereit erklärt hatte auszuhelfen und extra aus Salzburg angereist ist!



24. 04-2010 - St.Valentin ging die Luft aus reported by kree

Nach dem Nichterreichen des Finales in der Landesliga ging den VCV-Girls in den Spielen um Platz 3 gegen Linz Steg 2 die Luft aus. Nach dem Hinspiel verlor man auch zuhause mit 1:3 gegen die jungen aber sehr starken Linzerinnen, die im Laufe der Saison zu einem Titelaspiranten für nächste Saison herangewachsen sind. Die St.Valentinerinnen konnten ähnlich wie in den letzten Jahren nach einer starken Saison am Schluss nicht mehr nachsetzen. "Der 4. Tabellenplatz ist angesichts des Abgangs von Ulli Eisschiel und der Verjüngung im Team dennoch ein Erfolg", resümiert Coach Gerhard Heilbrunner. Schon jetzt steht im VCV fest, dass man nächstes Jahr um den Meistertitel spielen möchte. Die Vorbereitung dafür startet ab sofort. Eine Topverstärkung, die noch nicht offiziell vorgestellt wurde, wird dem Heilbrunner-Team dabei helfen. Außerdem will man nächste Saison erstmals mit 2 Damenmannschaften an der Meisterschaft teilnehmen. Die Mädels rund um Kapitänin Marlies Eisschiel dürfen jetzt noch im Cupfinale auf einen Triumph hoffen.


ENDTABELLE Damen 2009/2010   reported by kree

1) SPG Quickdrink Perg-Naarn
2) Union Waldhausen
3) ASKÖ Linz-Steg 2
4) ATSV St. Valentin
5) ATSV Braunau
6) Union Baumeisterhaus Gmunden
7) Sportunion ADM Linz
Aufstiegsplayoff LL 2010/11:
1) Sport Union Freistadt
2) Turnverein 1862 Wels
3) ASKÖ Linz-Steg 3
4) Union Bad Zell
5) TV Steyr Volleyball


ENDTABELLE Herren 2009/2010   reported by kree

1) Sportunion ADM Linz
2) BVC Haag OÖVV
3) ÖTB Scharnstein
4) ATSV St. Valentin
5) Union Sierning RELOADED
6) Sport Union Freistadt
7) Sportunion Laakirchen
8) Cemtec supervolley Enns
9) VCR Bad Hall


ENDTABELLE U17 Mädchen 2009/2010   reported by kree

1) ASKÖ Linz-Steg 1
2) Turnverein 1862 Wels
3) ASKÖ Sparkasse Pregarten
4) Sportunion McDonald's Supervolley Wels
5) Union Neuhofen
6) ATSV St. Valentin
7) TV Steyr Volleyball
8) ASKÖ Linz-Steg 2
9) Sportunion ADM Linz
10) SG Ried-Schwertberg
11) Union VC Esternberg
12) Union Bad Zell
13) SG AGER Regau
14) Sportunion Altmünster
15) BVC Haag


ENDTABELLE U15 Burschen 2009/2010   reported by kree

1) SG supervolley OÖ 1
2) AGER Seewalchen
3) SG supervolley OÖ 2
4) Union SPORT MAYR Schwertberg
5) ATSV St. Valentin
6) Powervolleys Freistadt
7) ATSV St. Martin/Traun
8) Sportunion ADM Linz
9) UVC gigasport Ried/Innkreis


ENDTABELLE U13 Mädchen 2009/2010 reported by kree 

1) ASKÖ Linz-Steg 1
2) Union Perg Wimmer-Dirnberger GmbH
3) ATSV St. Valentin
4) ASKÖ Linz-Steg 2
5) ASKÖ Linz-Steg 3
6) ASKÖ Sparkasse Pregarten
7) Sportunion ADM Linz 2
8) Union Waldhausen
9) Sportunion McDonald's Supervolley Wels 1
10) Turnverein 1862 Wels
11) Union Oberneukirchen
12) Sportunion ADM Linz 1

ENDTABELLE U13 Burschen 2009/2010 reported by kree 

1) SG supervolley OÖ 1
2) ATSV St. Valentin
3) SG AGER Regau
4) TSV Volleyballclub St. Marienkirchen
5) SG supervolley OÖ 2
6) SG supervolley OÖ 3
7) SG supervolley OÖ 4
8) Sportliga Linz

 

 


ENDTABELLE U12 Burschen 2009/2010 reported by kree 

1) SG AGER Regau
2) SG Ried/Rdm.-Schwertberg
3) Union Oberneukirchen2
4) ASKÖ Sparkasse Pregarten
5) ATSV St.Valentin
6) Union Oberneukirchen1
7) Union VC Esternberg
8) ASKÖ Linz-Steg



ENDTABELLE U12 Mädchen 2009/2010 reported by kree 

1) ASKÖ Linz-Steg 4
2) ASKÖ Linz-Steg 1
3) ASKÖ Linz-Steg 2
4) ASKÖ Linz-Steg 3
5) ASKÖ Sparkasse Pregarten
6) Turnverein 1862 Wels
7) Union SPORT MAYR Schwertberg
8) Union Waldhausen
9) Union Oberneukirchen
10) ATSV St. Valentin


ENDTABELLE U11 Burschen 2009/2010 reported by kree 

1) SG Ried-Schwertberg
2) ATSV St. Valentin 1
3) ATSV St. Valentin 2

4) ASKÖ Linz-Steg 2
5) Sportliga Linz 2
6) SG AGER Regau
7) ASKÖ Linz-Steg 1
8) Cemtec supervolley Enns 3
9) Sportliga Linz 1
10) Cemtec supervolley Enns 2


18. 04. 2010 - St.Valentinerinnen brauchen nun ein Wunder reported by kree

Nachdem das Halbfinale gegen Waldhausen knapp mit zweimal 2:3 verloren ging, mussten die Heilbrunner-Girls aus St.Valentin im 1. Spiel um Platz 3 nach Linz. Die junge Zweiermannschaft von Bundesligisten Linz Steg war an diesem Tag für die ersatzgeschwächten Niederösterreicherinnen eine Nummer zu groß. Corinna Lasslberger und Maria Unger fehlten bei diesem wichtigen Spiel. Nicole Gruber spielte zwar als Ersatzlibero eine tadellose Partie, vor allem aber im Angriff und beim Service konnte den dynamischen Linzerinnen zu wenig Druck entgegengebracht werden. Das VCV Team braucht nun im Rückspiel fast schon ein Wunder, um den 0:3 Rückstand zu egalisieren und um in diesem Falle einen Entscheidungssatz zu erreichen. "Wenn wir es schaffen von Anfang an Druck zu machen und so die jungen Gegnerinnen verunsichern, können wir einen 3:0 Sieg schaffen", so VCV Kapitänin Marlies Eisschiel. Gespielt wird am Samstag, den 24.4. ab 17 Uhr im Volleyballdome der HS Langenhart in St.Valentin


17. 04. 2010 - Beach-Platz Renovierung reported by geibi

Bei herrlichem Wetter und mit vielen helfenden Händen wurde heute der VCV Beach wieder auf Vordermann gebracht…

Unser Beach hatte während der Wintermonate unter einigen Vandalenakten zu leiden, die beseitigt werden mussten, bevor wieder an unbeschwertes Hechten und Baggern im Sand zu denken war. Neben einer Unmenge an Glasscherben wurden Steine, ein Biertisch, Dosen und Plastikteile von uns ausgegraben und beseitigt. Das alljährliche Glattziehen wurde heuer von Gerry mit einem Kraftakt in 45 min. alleine (!) durchgezogen – Hut ab – letztes Jahr stemmten wir uns zu zweit gegen den Schlitten.

Natürlich musste der Platz auch gleich eingeweiht werden und die erste Partie Backi / Christl gegen Geibi / Ecki endete denkbar knapp für die Jungs - die Revanche-Forderung wird aber nicht lange auf sich warten lassen…

Der Termin für das Beachopening Turnier und ein wöchentlicher Fixtermin zum Beachen werden noch bekanntgegeben – die ganze Arbeit sollen ja nicht umsonst gewesen sein.

Ein großes Dankeschön nochmals an: Lisa, Vici, Viki (für´s Sand-saubermachen, Grünzeug zupfen und Netz herrichten), Backi (backfrieder´sche Liniengeometrie), Christl (gneiger´sche Liniengeometrie sowie Putz- und Messzeugs), Ecki (Koordination, Schaufeln, Linien usw.), Gerry (du Kraftprotz!!), Stefan (Schaufeln, Rechen, Sand-saubermachen), Chri (Netze, Photos, Tips).

Vor allem aber wie jedes Jahr an Traudi und Gerhard, die die Hütte innen auf Vordermann brachten und uns mit feinstem Kuchen und Kaffee sowie diversen Würsteln bestens versorgten! THANKS!

Somit ist der Beachplatz inoffiziell eröffnet. Die offizielle Variante gibts dann wieder mit einem Beachopening Turnier + Fest. Termin kommt bald!


11. 04-2010 - U17 mit 2 Siegen  reported by kree

Unser U17 Team gewann die letzten beiden Meisterschaftsspiele und belegt somit den hervorragenden 6. Platz in der Meisterschaft. "Vor uns sind nur die Nachwuchsteams der Bundesligamannschaften und Neuhofen, aber auch gegen diese Teams haben wir mitgespielt und einige Sätze gewonnen.", zeigt sich Coach Christian Heilbrunner zufrieden mit dem Ausgang der Meisterschaft. Außerdem haben mit Lisi Auinger und Viki Bigler 2 Spielerinnen des Teams den Aufstieg in die Damenmannschaft geschafft und dort bereits Stammplätze. Einige weitere Spielerinnen werden nächstes Jahr nachrücken.


10. 04. 2010 - VCV Herren holen 6 Punkte… reported by geibi

In der vorletzten Meisterschaftsrunde der Saison empfingen die VCV Herren rund um Kapitän Andreas Geiblinger die Mannschaften aus Scharnstein und Bad Hall in der Valentiner Volleyball Arena. Die VCV Herren waren personell sehr gut besetzt – mit Roland Schuh als souveränem Aufspieler und Michi Dannerbauer und Daniel Polixmayr im Angriff konnte man sich einiges erwarten.

Gegen Bad Hall gelang ein guter Start – die Partie wurde mit 3:1 ohne gröbere Probleme nach Hause gespielt. Annahme und Verteidigung der VCV Herren standen sicher und gegen das variantenreiche Angriffsspiel der VCVler konnte der Bad Haller Block nur wenig entgegenhalten.

Scharnstein war bereits aus den Vorrunden als unangenehmer Gegner bekannt – 2 knappe Niederlagen in 2 Spielen schmerzten und die Herren brannten auf eine Revanche vor Heimpublikum. Mit 3 Ersatzspielern auf der Bank wurden die Kräfte durch rechtzeitige Wechsel geschont und die VCV Herren machten über die gesamte Spiellänge Druck. Durch Christian Heilbrunner konnten die Valentiner mit einem Trumpf in der Mitte aufwarten, der in Zusammenspiel mit Aufsteller Roland Schuh die Scharnsteiner Verteidigung ordentlich beschäftigte. Auch die Blockarbeit trug zum glatten 3:0 Erfolg der VCV Herren bei – Franz Dacho blockte Angriffe in Reihe und zeigte wieder, wie wichtig erfahrene Spieler für eine Mannschaft sind.

6 Punkte bedeuten vorerst Platz 2 im Meisterschaftsplayoff. Am 24.04. treffen die Herren in der letzten Runde auf den Tabellenersten (Linz) sowie den Gastgeber Laakirchen. Laakirchen wurde bereits in einem Kraftakt 3:2 bezwungen – die Linzer sind uns noch nie gegenübergestanden. Das Ziel ist eine Platzierung unter den Top 5 des Meisterschaftsplayoffs.

Es spielten:

Roland Schuh, Christian Heilbrunner, Franz Dacho, Reinhard Eckersdorfer, Michael Dannerbauer, Daniel Polixmayr, Andreas Geiblinger, Fredi Sadlauer, Stefan Klaner

Spieler der Runde ist Christian Heilbrunner, der in der Partie gegen Scharnstein am Netz kaum zu halten war und somit einen großen Beitrag zu diesem Erfolg geleistet hat!


10. 04. 2010 Aus 2 Halbfinali wurde nur 1 Finale reported by kree

St.Valentin´s Volleyballerinnen mit Teilerfolg

Vergangenes Wochenende ging es um die St.Valentiner Volleyballerinnen um sehr viel. Hatte man immerhin die Chance sowohl im Cup als auch in der Meisterschaft ins Finale einzuziehen. Am Freitag stand das Cup Halbfinale in Linz am Programm. Die VCV-Girls setzten sich gegen ADM Linz mit 3:1 durch und stehen somit im OÖ. Cupfinale. Am Samstag ging es dann um den Einzug ins Landesliga Meisterschaftsfinale. Nach der 2:3 Niederlage im Hinspiel gegen Waldhausen standen die Chancen vor eigenem Publikum sehr gut. Nach starkem Beginn ließen die St.Valentinerinnen im 4.Satz nach und mussten sich wieder einmal 2:3 geschlagen geben. Somit spielt man nun um Platz 3. "Nach dem Abgang von Ulli Eisschiel haben wir uns nicht mehr allzuviel erwartet, umso höher sind die Erfolge in Cup und Meisterschaft einzuschätzen", zeigt sich Coach Gerhard Heilbrunner dennoch zufrieden. Gerüchten zur Folge soll nächstes Jahr eine Topspielerin das Team verstärken und der Landesmeistertitel als Ziel anvisiert werden. Spielerin der Runde: Corinna Lasslbeger



20. 03-2010 - Damen verlieren 2:3 im Halbfinale Hinspiel  reported by kree

Heuer gibt es in der Volleyball Landesliga einen neuen Modus. Wie in der Champions League entscheiden 2 Spiele über den Aufstieg. Die St.Valentiner Damen mussten das 1.Spiel im Halbfinale gegen Waldhausen auswärts bestreiten. Wie man vorher schon wusste eine schwierige Aufgabe. Mit vielen jungen Spielerinnen rückten die Heilbrunner-Girls an, um sich eine gute Ausgangsposition für das alles entscheidende Rückspiel zu sichern, was ihnen schließlich auch gelang. Zwar wurde das Spiel 2:3 verloren, vor heimischen Publikum sollte im Rückspiel aber dennoch alles klar gemacht werden können. Bei einem 3:2 Sieg, gäbe es übrigens einen Entscheidungssatz. Spannung ist also schon jetzt garantiert, weil man davon ausgehen kann, dass sich die Waldhausner Gummiwand wie immer nicht so einfach ohne Satzgewinn besiegen lassen wird. Christina Gneiger fand wieder zu ihrer Form und war eine wichtige Stütze des VCV Teams. "Ich will jetzt auch beim Heimspiel zeigen, was ich kann", so die Mittelblockerin. Das Entscheidungsspiel findet am 10.April um 11 Uhr in der HS Langenhart in St.Valentin statt. Anschließend spielt das VCV Herrenteam gegen Bad Hall und Scharnstein.



21. 03-2010 - U17 mit Sieg und Niederlage  reported by kree

VCV - Steyr 3:0
VCV - Neuhofen 1:3

Starke Leistung unseres Teams, leider noch zu unbeständig um gegen Neuhofen gewinnen zu können. Platz 6 ist nun das Ziel.



13. 03-2010 - Herren holen 4 Punkte reported by geibs

Für die VCV Herren war Samstag, 13.03., die zweite Runde im Meisterschaftsplayoff angesagt. Mit gerade einmal 6 Mann wurde gegen Enns und Freistadt angetreten - aufgrund privater Termine musste unser erfahrener Mittelspieler Franz nach der ersten Partie nach Hause, wurde aber von Ecki mehr als würdig ersetzt.
Gleich vorweg - gegen Enns holten die VCV Herren einen klaren 3:1 Sieg - trotz der üblichen Freistädter Pfeifen, die uns den einen oder anderen Punkt kosteten.
Gegen Freistadt selbst fingen die Herren stark an - lagen 2:1 vorne und starteten mit voller Motivation in den vierten und vermeintlich letzten Satz. Doch wie schon so oft konnten die guten Leistungen aus den vorhergehenden Sätzen nicht mitgenommen werden. Ein paar schlampige Annahmen und ein paar schwache Service und stand es 2:2 und ging in den fünften Satz. Der war dann auch wirklich der letzte - nur leider zu Gunsten der Freistädter, die mit Wechselspieler noch Kraftreserven hatten und somit diesen Satz und damit den Sieg holten.
4 Punkte sind´s geworden - das ist ein Erfolg - vor allem wenn man bedenkt, dass wir diese Runde auf einige Stützen verzichten mussten. Man merkt, dass das Training Früchte trägt - vor allem im ersten Match gegen Enns spielten die Valentiner wirklich guten Volleyball. Allerdings gilt es, diese guten Leistungen auch über 2 Matches zu halten und vor allem nocheinmal nachzulegen wenn ein entscheidender Satz zu kippen droht. Die Grundlagen sind da, die Herren werden immer besser und das lässt zuversichtlich auf die nächste Runde hoffen. (eine Heimrunde, übrigens!)

es spielten:
Daniel Polixmayr, Andi Geiblinger, Franz Dacho, Reinhard Eckersdorfer, Roland Schuh, Stefan Klaner, Osi Ono
Spieler der Runde ist Franz - der sich trotz Baustellenstress und familiären Terminen immer wieder für die VCV Herren Zeit nimmt und uns mit seiner Erfahrung und dem Versprechen, eine Flasche Most für jeden zu spendieren - ;o), unterstützt und antreibt!


Unser Häupi, el presidente Gerhard Heilbrunner ist 60 Jahre jung! Wir gratulieren von ganzem Herzen und wünschen dir alles Gute, Gesundheit und viel Glück ;-)

Im Namen aller VCVler/innen

Alte Fotos von unserem Häupi (click here)

 

 

 




05. 03-2010 - Damen: Schlecht gespielt, dennoch gewonnen.reported by kree

Das Rückspiel gegen Gmunden war nach dem 3:1 Auswärtssieg eigentlich nur Formsache. Aber genau dieser Gedanke ist niemals gut für das Spiel. Wenn man im Volleyball schon vorher an den Ausgang des Spiels denkt, dann kommt es nie so, wie man es sich vorstellt. Das mussten unsere Damen dann auch gleich erkennen, als sie den 2.Satz verloren, nachdem sie den 1.Durchgang nach durchwachsener Leistung gewonnen hatten. Ein paar konzentrierte Ballwechsel und eine Marlies Eisschiel reichten gegen sehr schwache Gmundner. Selbst im 3. Satz, nachdem man im 2. sozusagen gewarnt worden war, spielte das VCV Team schlecht, ließ Teamgeist und Kämpferherz vermissen, auch wenn man den Satz am Ende klar gewann. "Fast ein Wunder, dass man mit so einer Leistung dennoch klar gewinnt, aber mit Corinna Lasslberger und Marlies Eisschiel haben wir einfach 2 überragende Spielerinnen, die es dann wieder richten", so der VCV Coach. Die jungen Spielerinnen sind zwar motiviert und bemüht, es fehlt aber noch an Routine, um eine konstant gute Leistung zu bringen. Wenn man es positiv sieht, muss man sagen, dass man jetzt fix unter den besten 4 Teams in der Liga ist, und das obwohl man mit einigen Nachwuchs-spielerinnen und ehemaligen Ersatzspielerinnen in der Grundsechs spielt. Julia Backfrieder und Viki Bigler spielten praktisch durch, Nicole Gruber kam zu einem Kurzeinsatz, Vici Klug war sozusagen auf dem Sprung. Lisi Auinger fehlte, sie hat ebenso bereits einen Fixplatz. Fazit: Pflichtsieg mit eher schwacher Leistung. Dennoch ist das Team damit heuer besser platziert als letztes Jahr, was ohne Zweifel ein Erfolg ist.


28. 02-2010 - Damen siegen in Gmunden reported by kree

Im ersten Spiel ohne Mannschaftsstütze Ulli Eisschiel wusste das VCV Team sich selbst nicht so recht einzuschätzen, sah man doch im Training, dass nicht alles rund zusammenläuft. Mit Rückkehrerin Maria Unger als Libero fand man zwar eine Verstärkung in der Defensive, dafür musste man mit Viktoria Bigler und Elisa Schafelner auf zwei wichtige Spielerinnen verzichten. Außerdem konnte Coach Gerhard Heilbrunner seinen Mädels nicht zur Seite stehen. Am Wochenende mussten die Niederösterreicherinnen gegen Gmunden beweisen, was im Rest des Teams steckt. Dank einer mannschaftlich geschlossenen Leistung und tollem Kampfgeist reichte es zu einem 3:1 Sieg. "Spielerisch war es nicht besonders, teilweise sogar kurios, aber wir haben super gekämpft und deshalb auch verdient und letztendlich klar gewonnen", so das Resümee von Marlies Eisschiel, die als Spielerin, Kapitänin und Ersatzcoach gleich mehrere Aufgaben hatte. Monika Klepic zeigte bei ihrem ersten Einsatz als Hauptaufspielerin eine sehr gute Leistung und Nachwuchstalent Lisi Auinger half gemeinsam mit Neuzugang Jelena Opancar als Mittelblockerin,, dass das Spiel über die Mitte funktionierte. Dank der guten Teamarbeit gelang somit ein wichtiger Schritt Richtung Meisterplayoff. Das Rückspiel findet nächstes Wochenende statt. Die VCV Mädels zählen wieder auf das tolle St.Valentiner Publikum, um den Gmunderinnen, die sich samt Betreuer als schlechte Verlierer zeigten, jegliche Chance auf den Aufstieg zu nehmen.


27. 02-2010 - U17 verpasst das Final Fourreported by kree

Ohne Kapitänin Viki Bigler reichte es nicht gegen Neuhofen und Wels. Im 1.Spiel gegen Neuhofen spielte das Team sehr schlecht und verlor 3:0. Knackpunkt war der 2.Satz, in dem wir einige Satzbälle vergaben und am Ende 26:28 verlorenIm 2.Spiel spielten wir gegen Wels, die zuvor Neuhofen 3:2 besiegten. Nach tollem Beginn entschieden wir den 1.Satz klar für uns. Die nächsten beiden Sätze gingen an Wels, das Team zeigte aber Kampfgeist und holte sich den 4.Durchgang. Den Entscheidungssatz holte sich aber wieder Wels, das nun im Final Four steht. Unser Team spielt mit Neuhofen, ADM, Steyr und Steg 2 um die Plätze 5-9.


27. 02-2010 - Herren mit 2 Niederlagen reported by geibi

Am Samstag ging´s für die VCV Herren in Haag gegen Haag und Sierning Reloaded... Gegen Haag erkämpften unsere Herren durchwegs knappe Sätze, mussten sich aber trotzdem 3:1 geschlagen geben.
Gegen die alten Hasen aus Sierning war es noch einmal ein Stück schwieriger und die Partie ging mit 3:0 an die Sierninger die ihre Chancen clever nutzten und einen souveränen Sieg einfuhren.
Roland Schuh kommentierte das Spiel treffend mit "Uns fehlt es derzeit noch am Stellungsspiel und vor allem der Konstanz"... phasenweise zeigen die Valentiner Herren dass sie Volleyball spielen können - nur kann dieser Drive nicht einen ganzen Satz gehalten werden.
Das Training zeigt jedoch Früchte und wir freuen uns Fredi Sadlauer zum Spieler der Runde zu ernennen. Als Außenangreifer auf einer für ihn ungewohnten Position, hielt er die Valentiner durch starke Angriff- und Blockleistung im Spiel.

Es spielten: Franz Dacho, Michael Dannerbauer, Roland Schuh, Andi Geiblinger, Fredi Sadlauer, Reinhard Eckersdorfer, Gerald Frühauf, Stefan Klaner


12. 02-2010 - Toller Erfolg: DAMEN im OÖ.Cupfinale reported by kree

Nach den guten Leistungen in der Meisterschaft und dem damit verbundenen 2.Platz in der 1.Landesliga, feierten die St.Valentiner Volleyballerinnen nun auch im OÖ.Cup einen weiteren Erfolg. Das Heilbrunner-Team setzte sich auswärts in Neuhofen gegen sehr ambitionierte Gastgeberinnen klar mit 3:1 durch. Neuhofen gegen St.Valentin, das ist auch ein Duell Harald Rössler gegen Gerhard Heilbrunner, beide dem Volleyballsport in OÖ und ihren Heimatvereinen seit Jahrzehnten verpflichtet. Das Spiel selbst entwickelte sich zunehmend zu einer Service-Annahme Partie, beide Teams servierten extrem stark, viele Annahmefehler waren die Folge. St.Valentin musste wieder einmal ohne einige Stammspielerinnen antreten, es reichte aber dennoch um den Klassenunterschied klar zu machen. Somit ist für die VCVlerinnen der Einzug ins OÖ. Cup Final Four geschafft, wo mit Pregarten auch ein Gegner aus der 2.Bundesliga wartet. Am 27.Februar trifft St.Valentin wieder auf Neuhofen, dann ist es das U17 Team, das um den Einzug ins Meisterschaftsfinale kämpft. U17 Coach Christian Heilbrunner und sein Team möchten aber auf jeden Fall verhindern, dass sich Neuhofen revanchieren kann.

30./31. 01-2010 Damen: Abschiedsspiel wurde zur Abschiedsgala reported by kree

Ulrike Eisschiel, gemeinsam mit ihrer Zwillingsschwester Marlies die wichtigste Stütze bei den Valentiner Volleyballdamen zieht es gemeinsam mit Freund Peter Luckeneder, seinerseits Teammanager der VCV Herrenmannschaft beruflich für einige Jahre ins Ausland und wird Coach Gerhard Heilbrunner daher in Zukunft nicht mehr zur Verfügung stehen. Am Wochenende gaben die beiden ihre Abschiedsspiele vor zahlreichen Fans in St.Valentin. Die VCV Damen siegten 3:0 gegen Steyr und 3:1 gegen starke Gmunderinnen und sind somit einziger ernstzunehmender Verfolger von Tabellenleader Perg. VCV Neuzugang Jelena Opancar aus Kroatien gab ihr Debüt. Die 1 Meter 80 cm große Kroatin wird vor allem am Block eine Verstärkung werden. Die erst 16jährige Lisi Auinger zeigte wieder eine sehr gute Leistung und spielte sich in die Startformation . Angefeuert vom tollen Publikum wurden die Abschiedsspiele zu einer Gala, im ersten Spiel verwertete Ulrike Eisschiel dann auch noch den Matchball."Sie wird uns als Spielerin aber vor allem als Mensch sehr fehlen", so die Worte von Coach Heilbrunner im Einklang mit derer ihrer Mitspielerinnen und der Fans.

 

Herren:

Gleiches gilt für Peter Luckeneder, der leider mit seinem Herrenteam sportlich an diesem Wochenende nicht so erfolgreich war und beide Spiele verlor. Dennoch zeigten die St.Valentiner Kampfgeist und phasenweise waren die Spiele gegen Ried und Enns zumindest Werbung für Volleyball. Daniel Polixmair war von den Gegnern nicht zu halten und zeigte eine herausragende Leistung.

 

 



NEUZUGANG Jelena Opancar

Die 25jährige Kroatin ist Dipl.Ing. und arbeitet bei BMW Steyr. Sie ist 1 Meter 81 cm groß und spielt ab sofort in unserer Damenmannschaft.

 

 

 

 

 

 

 


29. 01-2010 U12 Mädels mit Sieg und Niederlage reported by kree
Ersatzgeschwächt reichte es gegen Pregarten nicht und die Gastecker-Mädels, die diesmal von Chri Heilbrunner gecoacht wurden, verloren mit 0:2. Gegen Oberneukirchen siegte das VCV Team mit 2:0. Nadine Langweil (Kapitän), Melanie Haslinger und Kerstin Schaumlechner waren im Einsatz. Mit dem gesamten Kader wären 2 Siege wahrscheinlich gewesen aber heuer scheint es den VCV Teams nicht vergönnt zu sein ohne Ausfälle antreten zu können.


22./23. 01-2010 Nachwuchs Mädels erfolgreich reported by kree
- Am Freitag gewannen unsere U13 Mädels gegen Linz Steg 3 mit 2:1 und sind somit hervorragender Dritter in der Tabelle

- Am Samstag musste sich die U17 zwar gegen die überlegenen Pregartner mit 0:3 geschlagen geben, dank des anschließenden 3:0 Sieges gegen Linz Steg 2, belegen sie aber den 2. Platz in der Zwischenrunde und haben in der nächsten Runde der 2.platzierten noch die Chance, ins Final Four aufzusteigen.

- Die U15 Burschen verloren gegen Seewalchen klar mit 0:3 und ist damit weiterhin ohne Sieg. Dieses Team kann jedoch noch 1-2 Jahre in dieser Zusammensetzung in dieser Altersgruppe spielen.


16./17. 01-2010 DAMEN und HERREN im Einsatz reported by kree    

Die Heilbrunner-Girls behaupten sich weiter auf dem ausgezeichneten 2.Tabellenplatz. Nur Perg-Naarn scheint heuer nicht zu schlagen zu sein. Genau gegen diese Pergerinnen verlor man letztes Wochenende auch 1:3. Dafür gab es gegen Braunau einen 3:1 Sieg. Die nächsten Verfolger der Valentinerinnen sind Waldhausen und Linz Steg 2. Um gegen diese auch weiterhin den 2. Platz behaupten zu können, sind in der nächsten (Heim)Runde wieder 2 Siege nötig. Diese sollten am 30.1. gegen Gmunden und Steyr auch auf jeden Fall möglich sein. Beginn: 14 Uhr. Ulrike Eisschiel gibt ihr zumindest vorläufiges Abschiedsspiel für den VCV. Die VCV Herren spielen dann am Sonntag im "Volleyballdome" in der HS Langenhart. Beginn 13.30 Uhr. Vergangenes Wochenende durfte sich das Team von Spielertrainer Michael Dannerbauer über einen Sieg gegen Freistadt freuen, musste aber im 2.Spiel gegen Gmunden eine 1:3 Niederlage hinnehmen.



08-01-2010 DAMEN: Cupsieg gegen Waldhausen reported by kree
Das ewige 3:2 Duell

St.Valentin gegen Waldhausen, Diese Begegnung garantiert immer Volleyball mit sehr viel Spannung. Fast ausnahmslos enden diese Spiele mit dem knappsten möglichen Ergebnis 3:2. So auch im OÖ.Cup am vergangenen Wochenende. St.Valentin´s Damen empfang wieder einmal "Gummiwand" Waldhausen. Und wieder einmal fehlten Coach Gerhard Heilbrunner mit Ulrike Eisschiel und Elisa Schafelner 2 Schlüsselspielerinnen. Dank der erneuten guten Leistung der Nachwuchsspielerinnen Lisa Auinger und Viktoria Bigler konnten diese Ausfälle jedoch verkraftet werden und das Heilbrunnerteam siegte knapp mit 3:2. Aufspielerin Polixmair Lisa kommt immer besser in Form und mit Marlies Eisschiel, Christina Gneiger und Corinna Lasslberger hat St.Valentin drei Klassespielerinnen mit Erfahrung, an denen sich die jungen aufbauen können. Am 30.1. ab 14 Uhr findet die nächste Heimrunde in der HS Langenhart statt. Gegen die Temas aus Gmunden und Steyr wird wieder eine tolle Stimmung erwartet.


29-12-09 XMAS HOLIDAYS Turnier reported by kree

19 Damen, Herren und U17 Spielerinnen kämpften in 3 Teams um die Weihnachtskrone. Trotz Keks-speck um die Hüften und allgemeiner Müdigkeit gab es zum Teil sehr sehenswerte Ballwechsel. Viel Bewegung orteten einige Zuschauer, und Spaß hats sowieso gemacht. Gewinner waren Roli,Hubs,Franz,Peter,Beachi und Ulli vor Elli,Christl,Chri,Vici,Nici und Geibi. 3. wurden Lucki,Marlies,Ecki,Ossi,Lisi und Lisa. Ossi empfahl sich als Angreifer für die Herrenmannschaft und die U17erinnen zeigten,dass sie super mitspielen können bei den Alten..

.*** F O T O S



19-12-09 DAMEN: St.Valentin weiter auf Erfolgskurs reported by kree

Mit 2 Siegen festigten am vergangenen Wochenende die St.Valentiner Volleyballdamen ihren 2. Tabellenplatz. Wie in fast jeder Spielrunde in dieser Saison musste Coach Gerhard Heilbrunner wieder auf einige Spielerinnen krankheitsbedingt verzichten. Mit Elisa Schafelner, Lisi Auinger und Vici Klug fielen gleich 3 wichtige Spielerinnen aus. Julia Backfrieder ist außerdem noch immer rekonvaleszent.
Im 1. Spiel gegen die starke Zweiermannschaft von Linz Steg merkte man allerdings nichts von all den Ausfällen und das Valentiner Team spielte 3 fast perfekte Sätze. Druckvolles Service, sichere Annahme und konzentrierte Konsequenz prägten das Spiel der Mostviertlerinnen. Die jungen Linzerinnen wurden mit 3:0 in die Schranken gewiesen. "Das war heute eine bemerkenswerte Leistung. Wir haben in allen 3 Sätzen souverän gespielt und nichts anbrennen lassen.", resümiert Coach Heilbrunner. Im 2.Spiel gegen Bad Zell konnte man zwar nicht an diese Leistung anknüpfen, gewann aber dennoch klar mit 3:1 und fuhr somit einen der schwierigen Pflichtsiege ein.




19-12-09 HERREN: 2 bittere Niederlagen reported by kree

Die St.Valentiner Herren hingegen mussten anerkennen, dass in der oberen Playoff ein anderer Wind weht, vor allem wenn man wie auch diesesmal ersatzgeschwächt antreten muss. Nach dem fulminanten 3:2 Sieg gegen Laakirchen eine Runde zuvor, gab es diesmal zwei Niederlagen gegen Sierning und Scharnstein. Dank des knappen 2:3 gegen letztere konnte man zumindest mit einem Punkt im Gepäck nach Hause fahren. "Wir haben zwar gute Einzelspieler, aber man merkt, dass wir noch nicht zusammengespielt sind", so Teammanager Peter Luckeneder.

 

 

 


 


13-12-09: U17 auf Erfolgskurs - 2 klare Siege am Sonntag reported by kree

Es ging um den Einzug in die obere Playoff u. das Team hatte leichtes Spiel mit den schwachen
Gegnerinnen Regau und ADM Linz. Zweimal klar mit 3:0 gewonnen. Und das obwohl Mannschafts-stütze Lisi Auinger krankheitsbedingt nicht dabei sein konnten. Ihre Mitspielerinnen vertraten sie meisterhaft, alle 9 Spielerinnen kamen gleich viel zum Einsatz, Coach Heilbrunner Chri testete sogar gänzlich neue Aufstellungsvarianten und war am Ende mit jeder einzelnen Spielerin sehr zufrieden. "Man kann aufgrund des wirklich schwachen Gegners zwar keine wirklichen Schlüsse ziehen, aber die Vorgaben, die die Mädels hatten, wurden sehr gut umgesetzt. Das Team wächst immer weiter zusammen, alle 10 Mädchen haben ein mittlerweile sehr gutes Niveau und ich kann alle einsetzen", so der Coach. Die U17 belegt nun hinter Linz Steg 1 den 2.Platz im Grunddurchgang und ist somit für höhere Aufgaben qualifiziert. Ziel ist heuer das Erreichen des Final Four. Das wird schwierig, aber es ist sicher machbar. Immerhin 4 der Mädels haben schon Landesligaluft schnuppern dürfen, die anderen sind nicht mehr weit weg davon entfernt.

*** F O T O S
 




11-12-09: Tolles erstes Auftreten der U12-Mädels reported by gasti

Am Freitag, den 11.12.2009 war der erste Auftritt der U12 Mädels des VCVs.
Nach einem sehr nervösen Beginn gegen die Mannschaft aus Wels und einem großen Rückstand (3:12), steigerten sich die Mädchen sensationell und konnten den ersten Satz sogar noch mit 25:16 gewinnen. Im zweiten Satz kontrollierten die Valentiner das Geschehen und gewannen 25:15.
Das zweite Spiel gegen Niederneukirchen war sehr ausgeglichen mit leichten Vorteilen für die Valentiner. Vor allem die gute Stimmung und der Einsatz in der Mannschaft waren vorbildlich und so konnte auch dieses Spiel in 2 Sätzen gewonnen werden (25:20, 25:21).

In der nächsten Runde am 15.1.10 warten mit Steg1 und Steg4 die wohl stärksten Gegnerinnen der Gruppe auf die Valentiner U12- Mädchen!

Im Kader: Nadine Langweil, Miriam Prinz, Melanie Haslinger, Victoria Doppelmeier, Kerstin Schaumlechner
>> U 12 weibl.: Das gesamte Team


05-12-09: DAMEN Revanche gegen Waldhausen reported by kree

Vor eigenem Publikum verloren die VCVlerinnen vor einigen Wochen gegen die "Gummiwand" aus Waldhausen. Deshalb brannten die Heilbrunner-Girls diesmal auf Revanche. Gegen die Gastgeberinnen aus Waldhausen, startete das Team aber nicht wie gewünscht. Nach Anpassungsschwierigkeiten in der ungewohnten kleinen Halle und einem sehr guten Start der Waldhausnerinnen, lag man bereits zu Beginn des ersten Satzes einige Punkte zurück, die man auch trotz gutem Finish nicht mehr wettmachen konnte. Im 2.Satz begannen die Valentinerinnen besser. Dann verletzte sich leider Waldhausens stärkste Spielerin. Daraufhin hatten die Heilbrunner-Girls leichtes Spiel und gewannen mit 3:1.
In der zweiten Begegnung an diesem Spieltag hatte Bad Zell den St.Valentinerinnen nicht entgegenzusetzen. Die Niederösterreicherinnen gewannen klar mit 3:0. "Das waren heute keine Volleyballspiele, die man sich gerne ansieht, aber letztendlich zählen die Punkte. Und die haben wir", zeigte sich Coach Gerhard Heilbrunner zufrieden. St.Valentin sichert somit den 2.Tabellenplatz in der 1.Landesliga ab.



05-12-09: HERREN holen 0:2 Rückstand auf reported by lookee


St.Valentin´s Herrenteam verlor in der 1. Runde der oberen Playoff der 1.Klasse gegen Favorit Pregarten ersatzgeschwächt 0:3. Im zweiten Spiel dann die Sensation: Gegen Laakirchen lag die Truppe von dem rekonvalenszenten Spielertrainer Michael Dannerbauer bereits mit 0:2 zurück. Ohne gelernten Aufspieler, auch Roland Schuh war nicht dabei, gelang noch ein 3:2 Sieg. Spieler der Runde war der St.Valentiner Youngster Stefan Klaner.





04-12-09: U13 Mädchen weiter ohne Niederlage reported by rowlee

Unser U13 Team ist weiterhin unge-schlagen. Und das obwohl in der letzten Runde mit der "2.Garnitur" gespielt werden musste, da einige Leistungs-trägerinnen krankheits-bedingt ausfielen. Balsam auf der Seele des stolzen Coaches Roland Schuh.

Damit ist das Team fix in der oberen Playoff und spielt mit den besten Teams aus OÖ.

 



 


15-11-09: DAMEN schaffen 4 Punkte vor heimischen Publikum reported by kree

Vergangenes Wochenende war ein Volleyballwochenende in St.Valentin. Mädchen und Burschen Nachwuchsteams spielten Freitag, Samstag und Sonntag. Außerdem waren es am Samstag die Herren, die zwar stark ersatzgeschwächt zweimal knapp verloren, aber dennoch den 2.Tabellenplatz behielten und sich nun im oberen Playoff mit den besten Teams der 1.Klasse messen können. Ziel ist das Erreichen der Aufstiegsspiele zur 1.Landesliga. Genau in dieser Liga wahrte am Sonntag das junge VCV Damenteam - Alternsschnitt: 20 Jahre - den Anschluss an die Tabellenspitze. Vor heimischen Publikum gewannen die Heilbrunner-Girls mit einer sehr soliden Leistung gegen die starken Aufsteiger aus Gmunden mit 3:1. Im zweiten Spiel kam es dann zum Aufeinandertreffen mit den bekannt unangenehmen Gegnerinnen aus Waldhausen. "Das ist als spiele man gegen eine Gummiwand", berichtet Corinna Lasslberger. Die Waldhausnerinnen spielten stark und hatten im Gegensatz zu den VCV-Girls noch kein Spiel in den Knochen und daher mehr Kraftreserven. Die St.Valentinerinnen stemmten sich zwar bis zuletzt gegen eine Niederlage, konnten im Entscheidungssatz aber nicht mehr zulegen und verloren knapp mit 2:3. Dazu kamen einige unglückliche Entscheidungen des schwachen Schiedsrichterteams aus Gmunden. "Die Mädels haben heute wirklich alles gegeben und bis zum Schluss gekämpft. Wenn die Waldhausnerinnen vorher ein Spiel haben, dann besiegen wir sie. So hatten eben wir am Ende nicht mehr die Kraft. Besonders hervorzuheben ist die Leistung von der erst 16 jährigen Lisi Auinger - für mich ist sie die Spielerin der Runde", zeigt sich Coach Gerhard Heilbrunner diesmal zufrieden mit der Leistung und den 4 Punkten aus 2 Spielen. Die St.Valentinerinnen bleiben damit vorne dabei in der Landesliga und teilen sich nun mit Waldhausen den 2.Tabellenplatz.

> Fotos


Mannschaftsfoto: (Für größere Ansicht bitte anklicken)

stehend vlnr: Coach Gerhard Heilbrunner, Viki Bigler, Corinna Lasslberger, Elisa Schafelner, Marlies Eisschiel, Christina Gneiger, Ulrike Eisschiel
knieend vlnr: Vici Klug, Nicole Gruber, Monika Klepic, Lisi Auinger
ganz vorne: Lisa Polixmair



15-11-09: U15 Burschen reported by häupi

Unsere U15 Burschen hatten ihre 1.Runde in Enns. Gegen Schwertberg waren die VCV Jungs ebenbürtig, verloren aber knapp. Gegen die um 1-2 Jahre älteren Halbprofis aus Enns gab es nichts zu holen. Unser Team besteht aus vielen U13 Spielern und kann somit noch 1-2 Jahre in dieser Altersklasse mitspielen. "Gegen Schwertberg hätten wir gewinnen können. Aber die haben mehr gekämpft als wir", berichtet Talent Ferdi Auinger. Gecoacht wurde das Team diesmal von Daniel Polixmair, dem in der Ennser Haller sehr kalt war.

Kader: Ferdi Auinger, Lukas Kitzinger, Michael König, Thomas Schwaiger, Markus Plank, Roman Socovka, Thomas Wandrak, Sascha Karigl.

Bis auf Ferdi Auinger und Roman Socovka können alle auch noch U13 spielen. Einige Spiel sind große Talente und sollen in den nächsten 2-4 Jahren bei den Herren aufgebaut werden.


14-11-09: HERREN auf Anhieb in der oberen Playoff reported by lookee

Trotz 2er Niederlagen in der letzten Vorrunde belegt unser neues Herrenteam den 2.Platz und spielt somit in der oberen Playoff mit den besten Teams der 1.Klasse.

Im 1.Spiel gegen Gastgeber Scharnstein lief es nicht so gut für die VCV Herren und man verlor 1:3. Gegen Pichling zeigte das stark ersatzgeschwächte Team (es fehlten Michael Dannerbauer, Roland Schuh, Franz Dacho, Chri Heilbrunner) nochmal Charakter und verlor nur knapp mit 2:3. Ohne gelernten Aufspieler - Libero und Allrounder O.C.ONO sprang als Lenker ein - allemal eine sehr gute Leistung. Im oberen Playoff ist nun das Ziel das Erreichen der Aufstiegsrunde zur 1.Landesliga.

Kader: Roland Schuh, Michael Dannerbauer, Chri Heilbrunner, Franz Dacho, Stefan Klaner, Daniel Polixmair, Peter Luckeneder, Reinhard Eckerstorfer, Ossi Ono, Hubert Blatterer, Freddie Sadlauer, Andreas Geiblinger, Gerald Frühauf, Andreas Mühlberghuber


14-11-09: U15 - 1.Runde gegen Topteams aus Perg und Wels reported by rowlee

Gegen die beiden Topteams aus Wels und Perg gab es für unser neues U15 Team nichts zu holen. Die halbe Mannschaft spielt auch noch U13, und dieser Altersunterschied zu den anderen Teams war freilich zu sehen. Dennoch sah man gute Ansätze, die heurige Saison wird dazu da sein gegen ältere und stärkere Gegner zu lernen.

> Fotos von O.C.ONO

Bild: stehend von links nach rechts: Roland Schuh (Betreuer), Magdi Wurz, Valentina Mayerhofer, Stefanie Gruber, Winninger.
Mitte vlnr: Sophie Eckel, Hanna Salletmayr
unten vlnr: Melanie Wolf, Sarah Hiebl, Bianca Karigl, Alina Gansterer

 

 


13-11-09:
U13 Mädchen weiter souverän.
reported by rowlee

2 weitere Siege in der Heimrunde am Freitag sichern uns den 1. Tabellenplatz und die Teilnahme an der oberen Playoff.


Bild: stehend von links nach rechts: Eckel Sophie, Wurz Magdi, Gansterer Alina, Wolf Melanie, Daurer Sarah. unten vlnr: Prinz Miriam, Langweil Nadine, Ratzberger Miriam

nicht am Bild: Melanie Haslinger

 

 


08-11-09: U17 Mädchen fordern Steg 1 reported by kree

NEUE TASCHEN GESPONSORT VON Erste Bank St.Valentin und der Firma Magna Powertrain/Engineering Center Steyr

Ebenfalls erfolgreich spielte das VCV U17 Team, das gegen den Favoriten und Serienmeister Linz Steg zwar mit 0:3 verlor, jedoch den erfolgsverwöhnten Gegner forderte und an den Rand eines Satzverlustes brachte. Im 2.Spiel gab es einen klaren 3:0 Erfolg gegen Altmünster. Ausgestattet mit neuen Sporttaschen, gesponsort von der Erste Bank St.Valentin und der Firma Magna Powertrain/Engineering Center Seyr zeigte das Nachwuchsteam der VCV Damen, das mit ihnen in Zukunft auch in der Landesliga zu rechnen sein wird.


Scorerliste gegen Linz Steg1:
Viki Bigler - 10 Punkte / Lisi Auinger - 9 P. / Kerstin Pum - 6 P. / Vici Klug - 4 P. / Nici Gruber - 4.P / Julia Lechner - 3 P. /


> Fotos

 


07-11-09: VCV Damen katapultieren sich auf Platz 2 reported by kree

Mit zwei klaren 3:1 Siegen gegen Steyr und Bad Zell katapultierten sich am Wochenende die Damen des Volleyball Club St.Valentin auf den 2.Tabellenplatz. Ohne Corinna Lasslberger waren die Heilbrunner-Girls zwar schon wieder ersatzgeschwächt, gegen die beiden Tabellennachzügler reichte es dennoch.
"Das waren heute keine guten Spiele von uns. Einzig das Ergebnis ist OK" zeigt sich Coach Gerhard Heilbrunner sichtlich unzufrieden. Der 2.Tabellenplatz wird ihn und sein Team wahrscheinlich auch freuen. Das junge Team rund um die Eisschiel-Twins hat nun in der nächsten Heimrunde am Sonntag, den 15.11. die Chance, diesen Platz zu sichern. Spielbeginn ist um 12 Uhr in der HS Langenhart. Das tolle St.Valentiner Publikum wird es den Gegnern aus Gmunden und Waldhausen nicht leicht machen, dort zu punkten.

 

 


25-10-09: U13 Mädchen souverän. reported by kree

Unser U13 Team siegte in Wels zweimal ganz klar mit 2:0. Die Gegnerinnen schafften in keinem Satz mehr als 10 Punkte. Der gesamte Kader kam zum Einsatz.
Unser Team, das letztes Jahr sensationellerweise ins obere Playoff kam, hat heuer sehr gute Chancen dies zu wiederholen und auch dort bei den besseren Teams mitzumischen.
Auch in diesem Team gibt es einige sehr hoffnungsvolle Talente, von denen man in Zukunft sicher noch einiges hören wird.

Bild: stehend von links nach rechts: Eckel Sophie, Wurz Magdi, Gansterer Alina, Wolf Melanie, Daurer Sarah. unten vlnr: Prinz Miriam, Langweil Nadine, Ratzberger Miriam


> Fotos

 




25-10-09
: DRESSEN- ÜBERGABE für die Damen durch die
Sponsoren Fa. Dorfmayer und Fa. Raindl




Ein großes Dankeschön an dieser Stelle.
reported by kree

 


25-10-09: DAMEN-HEIMSPIEL VOR TOLLER KULISSE reported by kree

Coach Gerhard Heilbrunner konnte diesmal auf den gesamten Kader zurückgreifen. Corinna Lasslberger, die lange Zeit für Linz/Steg spielte und eine tolle Karriere als Beachvolleyballerin mit ihrem U20 Staatsmeistertitel krönte, gab ihr Comeback für den VCV. Ebenso waren Ulrike Eisschiel und Elisa Schafelner wieder mit dabei. Dementsprechend motiviert und zuversichtlich waren die Heilbrunner-Girls, obwohl die Tabellenleader und Titelanwärter aus Linz und Perg zu Gast waren.
Die Linzerinnen waren beim 3:1 Sieg der VCV Girls ohne echte Chance, im 2.Spiel gegen Perg erwartete unser Team mit dem derzeitigen Tabellenführer ein stärkerer Gegner, dennoch waren die St.Valentinerinnen lange Zeit das bessere Team. Im Entscheidungssatz war es nach hoher Führung nur noch ein kleiner Schritt zum Sieg, die Pergerinnen kamen jedoch mit starken Aufschlägen noch einmal ins Spiel zurück und gewannen schlussendlich knapp mit 3:2. Coach Heilbrunner kann dennoch mit den 4 Punkten leben: "Wir sind wahrscheinlich das einzige Team, dass die Pergerinnen heuer gefährden kann, die Niederlage war zwar sehr bitter, wenn mir aber vor dem Spiel jemand gesagt hätte, dass wir zumindest den einen Punkt holen, wär ich schon zufrieden gewesen"
Das junge VCV Team, in dem übrigens nur St.Valentinerinnen spielen, zeigte, dass es in Bestbesetzung in der Meisterschaft ganz vorne mitmischen kann und einige Eigenbau-Nachswuchstalente für eine erfolgreiche Zukunft sorgen könnten.

Ein besonderer Dank galt diesmal den Sponsoren neuer Dressen für die Damen, Fa. Citroën DORFMAYER und Fa. RAINDL.

> Fotos


24-10-09: HERREN SIEGEN ZWEIMAL 3:0 reported by kree

In der 2.Runde siegten unsere Herren gegen ATV Steyr und Sattledt zweimal klar mit 3:0 und behalten damit die Tabellenführung in der Gruppe B der 1.Klasse Herren. Bemerkenswert, dass die neu zusammengewürfelte Truppe in allen Sätzen eine konsequent gute Leistung bot und nie wirklich in Bedrängnis kam. Einmal mehr zeichnete sich unserer VCV Team durch mannschaftliche Geschlossenheit, gute Stimmung und tollen Einsatz aus. Die Gegner wurden durch den Kampfgeist und die daraus resultiernde Überlegenheit der Valentiner an den Rand der Verzweiflung gebracht. Das Team ist somit weiter auf dem besten Weg in die obere Playoff und in Bestbesetzung für einige Überraschungen gut.

Es spielten: Roland Schuh, Michael Dannerbauer, Chri Heilbrunner, Stefan Klaner, Daniel Polixmair, Peter Luckeneder, Andreas Geiblinger, Ossi Ono, Hubert Blatterer, Gerald Frühauf.





HERREN - 1.Runde reported by kree 11-10-2009

Nach 3 Jahren trat wieder eine VCV Mannschaft in der Meisterschaft an. Das bunt zusammengewürfelte Team bestehend aus früheren Bundesligaspielern, ehemaligen Mixedspielern und jungen und älteren Anfängern konnte sich zuhause vor einem tollen Publikum gegen Ried/Riedmark und Haag mit jeweils 3:1 durchsetzen. Die Zuschauer sahen phasenweise ein sehr gutes Volleyballspiel, in dem die Routiniers ihre Klasse aufblitzen ließen, in vielen Bereichen sah man aber noch Aufholbedarf. Talent Stefan Klaner, der sein 1.Spiel bestritt, zeigte ebenso eine gute Leistung wie Teammanager Peter Luckeneder. Im Gegensatz zum VCV Damenteam ist der Altersschnitt bei den Herren nicht wirklich zukunftsträchtig, der Einsatz war aber dennoch top. Gecoacht wurde die Mannschaft von Roland Schuh, der im 2.Spiel dann auch noch selbst einlief und als Aufspieler seine Qualitäten zeigte. Ziel ist das Erreichen des oberen Playoffs. Mit diesen beiden Auftaktsiegen gelang den VCVlern ein großer Schritt in diese Richtung. Bemerkenswertes Detail am Rande: Ossi Ono, der als Libero zum Einsatz kam und eine solide Leistung bot, schoss am Vortag als Fußballer noch ein Tor für den SC St.Valentin.

Es spielten: Roland Schuh, Michael Dannerbauer, Chri Heilbrunner, Franz Dacho, Stefan Klaner, Daniel Polixmair, Peter Luckeneder, Reinhard Eckerstorfer, Ossi Ono, Hubert Blatterer, Freddie Sadlauer.

Nicht dabei: Andreas Geiblinger, Gerald Frühauf, Andreas Mühlberghuber



DAMEN - 1.Runde
reported by kree 10-10-2009

Coach Gerhard Heilbrunner musste gleich auf 3 Stammspielerinnen verzichten: Ulli Eisschiel und Elli Schafelner waren krank, Rückkehrerin Corinna Lasslberger konnte ebenfalls nicht spielen. Der Schock saß zuerst tief, doch aufgrund der guten Leistungen einiger U17 Spielerinnen war gleich eine Lösung gefunden. Debütantin Nici Gruber, Lisi Auinger, Vici Klug und Viki Bigler bekamen ihre Chance in der "Ersten" und zeigten einmal mehr, dass sie sich auch in der Landesliga behaupten können. Angeführt von Routinier Marlies Eisschiel, die eine herausragende Leistung bot und die beste Spielerin am Feld war, konnten die Jungen eine ansprechende Leistung zeigen. Lisa Polixmair, Christina Gneiger und Monika Klepic vervollständigten das VCV Team gegen Braunau und Linz Steg 2. Gegen den Gastgeber aus dem Innviertel hielten die Heilbrunner Girls zwar sehr gut mit, verloren am Ende dennoch 0:3. Im zweiten Spiel rechnete man sich gegen die favoritisierten Linzerinnen nicht sehr viel aus. Es sollte ein Spiel zum Erfahrungen sammeln werden. Doch das reichte dem jungen VCV Team nicht und so kam es zu einem offenen Schlagabtausch zweier überraschenderweise gleich gut spielender Teams. Ein Unentschieden wäre demnach fair gewesen. Da es beim Volleyball aber so etwas nicht gibt, musste im 5.Satz die Entscheidung her. Die Linzerinnen gewannen 19:17. Ohne Ausfälle wären 2 Siege für St.Valentin sehr wahrscheinlich gewesen. So gab es am Ende dank des 2:3 im 2.Spiel nur einen Punkt, aber viel Zuversicht mit den jungen Spielerinnen in Zukunft auch in der Landesliga wettbewerbsfähig zu sein.


U17 beim Peter Zak Turnier reported by lisa auinger


Ausgestattet mit den neuen Taschen, gesponsert von ERSTE BANK und MAGNA starteten die U17 Mädels des ATSV St.Valentin mit hervorragenden Leistungen beim Peter Zak Gedenkturnier am 3.10.09 in die diesjährige Saison.
Geschwächt durch die Erkrankung von Victoria Klug, welche eine der stärksten Außenangreiferinnen ist, starteten die Mädels mit einer neuen und noch nie zuvor gespielten Grundaufstellung in das Match gegen Pregarten. Da Trainer Chri Heilbrunner sich leider keine Zeit verschaffen konnte, wurde die Mannschaft von Lisa Polixmair aus der Damenmannschaft hervorragend gecoacht.
Durch den Kampfgeist und Ehrgeiz der Mädels schafften sie es immer wieder ihre Fehler durch ihr geschicktes Spiel sowie durch ihre starken Angriffsschläge wett zu machen.
Bis zum Schluss konnten sie leider nicht gegen die technisch sehr guten Pregartner Stand halten und verloren den ersten Satz knapp.
Der zweite Satz verlief ähnlich und die Mädels kämpften nach wie vor um jeden einzelnen Punkt, doch verloren schlussendlich abermals.
Kerstin Pum, die erst in den letzten Trainingseinheiten zur Aufspielerin umgelernt wurde, zeigte in diesen 2 Sätzen eine wirklich hervorragende Leistung.
Zufrieden über die vorherig gebrachten Leistungen starteten die Mädels in das Spiel gegen Südstadt 1.
Da sie diesen Gegner schon einmal in der letzten Saison hatten war der Respekt vor den technisch überlegenen Spielerinnen dementsprechend groß.
Doch dieses zweite Spiel, gegen die späteren Finalisten, war das Beste dieses Turniers.
Service, Annahme, Aufspiel, Angriff- alles funktionierte wie es funktionieren sollte.
Eine handvoll Eigenfehler weniger und das Spiel hätte sich zu ihren Gunsten entschieden.
Die längere Spielerfahrung der Südstädter war schlussendlich ausschlaggebend für deren Sieg.
Da sich die Mädels in dieser sehr starken Gruppe nicht durchsetzten konnten starteten sie als Gruppenletzter in die Kreuzspiele gegen Linz Steg 2, Südstadt 2 und Wels.
Gegen diese 3 Gegner wurden noch die letzten kaum noch vorhandenen Kraftreserven ausgepackt und bis auf 1-2 schlechte Phasen in den jeweiligen Sätzen haben sie wirklich herausragende Leistungen gezeigt.
Das Spiel gegen Linz Steg 2 gewannen die VCV Girls in 2 Sätzen.
Im nächsten Match wurde die gegnerische Mannschaft Südstadt 2 anfangs sehr unterschätzt und die Mädels spielten unruhig und zeigten nicht den von den vorigen Spielen gewohnten Kampfgeist.
Sie schafften es aber doch immer wieder auszugleichen und konnten zum Schluss durch ihre Angriffsstärken den Spielverlauf noch wenden und gewannen beide Sätze.
Die Kraftreserven reichten jedoch leider nicht mehr bis zum letzten Spiel gegen Wels.
Es wurde um jeden Punkt gekämpft, jedoch in den entscheidenden Phasen zeigten die Welser mehr Ruhe und besiegten die U17 Mannschaft des VCV verdient.
Am Ende dieses anstrengenden Spieltages sah man in keinem der Gesichter der Mädels Enttäuschung.
Jede einzelne war stolz auf ihre erbrachte Leistung, und das zu Recht!
Sie bewiesen dass sie auch ohne Trainer und mit völlig neuer Aufstellung gute Leistungen bringen können.

1. Platz Wien Südstadt Volleyballteam 1
2. Platz ASKÖ Linz-Steg 1
3. Platz VC Volders
4. Platz ASKÖ Pregarten
5. Platz WTV Welser TV 1862
6. Platz Union Neuhofen
7. Platz Mc Donald´s Supervolley Wels
8. Platz ATSV St. Valentin
9. Platz ASKÖ Steg 2
10. Platz Wien Südstadt Volleyballteam 2

reported by lisa auinger 04-10-09


16-09-09: Trainingsspiel der Herren gegen Haag

In ihrem ersten gemeinsamen Spiel zeigte die neuformierte Herrenmannschaft eine gute Leistung und bezwang Haag in einem Testspiel mit 3:1. Überraschend gute Bewegung sowie gutes Aufspiel prägten das bereits relativ gut funktionierende Zusammenspiel des Teams das von Michael Dannerbauer trainiert wird. Durch das gute schnelle Spiel über die Mitte hatte es der Gegner schwer sich auf die Angriffe einzustellen. Michael Dannerbauer und Roland Schuh zeigten als Aufspieler, dass sie bereits viel Erfahrung haben und auch schon höherklassig spielten. Die jungen und neuen Spieler fügten sich sehr gut ein. Ebenso zeigten die Oldies, dass sie noch nicht alles verlernt haben.


13.09.2009: Damen: Toller 4.Platz beim Vorbereitungsturnier in Schwertberg

Eine sehr gute Leistung bot unser Damenteam am Sonntag beim Vorbereitungsturnier in Schwertberg. Ohne die Mannschaftsstützen Marlies und Ulli Eisschiel, dafür mit einer sehr guten Kapitänin Christina Gneiger und mit Corinna Lasslberger und fünf U17-Spielerinnen (Vici Klug, Viki Bigler, Melanie Maderthaner, Nicole Gruber und Kerstin Pum) gewann unser Team überraschend gleich das erste Spiel gegen Linz-Steg 2. Im 2.Spiel gegen Seekirchen (2.Bundesliga) spielten die Mädels jeweils einen halben Satz sehr gut mit, verloren aber erwartungsgemäß klar. Gegen Bad Zell (1.Landesliga) verloren die Häupi-Girls den 1.Satz knapp, konnten den zweiten aber für sich entscheiden. Das bedeute den hervorragenden 2. Gruppenplatz.

Sensationell: Satzgewinn gegen 2.Bundesligist Schwertberg
Im Kreuzspiel dann die Sensation. Unser Team gewann mit zwei U17 Spielerinnen in der Aufstellung einen Satz gegen die Schwertbergerinnen. Das Spiel ging dann zwar 1:2 verloren, die VCVlerinnen setzten den Gegnerinnen aber auch im Entscheidungssatz zu.

Im Spiel um Platz 3 war dann die Luft heraußen und das Team unterlag Perg mit 0:2, verabschiedete sich aber dennoch mit viel neu gewonnenen Selbstvertrauen.

Es spielten: Lisa Polixmair, Elli Schafelner, Christina Gneiger (Kapitänin), Corinna Lasslberger, Vici Klug, Viki, Bigler, Melanie Maderthaner, Nicole Gruber und Kerstin Pum

Fotos

reported by kree 13-09-09



U17 Trainingslager in Pelhrimov 21.-25.8.

Ca. 20 Spielerinnen der Teams U17, U15 und U13 waren heuer wieder bei unseren Freunden aus Pelhrimov auf Trainingslager. Betreut wurden die Mädchen von Roland Schuh, Gerhard, Traudi und Jürgen Heilbrunner, sowie von Christina Gneiger und Elisa Schafelner. Die Mädels waren im Clubhaus untergebracht und absolvierten täglich Morgensport, nach dem Frühstück (Müsli von Traudi!) 2,5 Stunden Training auf der Outdooranlage am Vormittag und 2 - 2,5 Stunden Hallentraining. Die Stimmung und der Einsatz waren top. Das Trainingslage in Tschechien etabliert sich wieder, vor allem bei den Nachwuchsteams, und ist auch in den nächsten Jahren als Fixpunkt in der Vorbereitung geplant.

Fotos

reported by kree 26-8-09


5. Sept.: VCV Beachabschlussturnier findet auf Grund des schlechten Wetters nicht statt. 5 hartgesottene waren dennoch da und gaben nochmal Gas im Sand.


4. Sept.:
Herrentraining hat großen Zulauf. Die bereits seit Juli in der Hall trainierende Herrenmannschaft bekommt immer mehr Zulauf, im Training sind bis zu 12 Spieler und es scheinen immer mehr zu werden. Trainer Michael Dannerbauer versucht das Team bis zur Meisterschaft in Form zu bringen.Trainerikone Roland Schuh übernahm ebenfalls einige Einheiten.


28.Aug.:
U17 und Damen beginnen mit dem Hallentraining. Obwohl einige Spielerinnen noch nicht anwesend sein können, ist die Teilnahme wie letztes Jahr bereits jetzt sehr gut.


21.-25. August 2009:
VCV Nachwuchs Trainingslager der U13, U15 und U17 Mädchen in Pelhrimov: F O T O S

5. Juli : Stadtmeisterschaft 2009 . hier gehts zu den F O T O S


4./5. Juli : Beachvolleyball Nachwuchs Landesmeisterschaften in St.Valentin.

Sieg im U14 Mädchen Bewerb für die beiden VCVlerinnen Stefanie Gruber und Hanna Salletmayr und insgesamt 3 dritte Plätze für U16 Burschen, U14 Burschen und U16 Mädchen

...F O T O S 


Teams in der Saison 2009/2010:

Damen (1.Landesliga), Herren (1.Klasse),
Mädchen: U17,U15, U13,U12
Burschen: U15,U13,U12,U11


S A I S O N Ü B E R B L I C K 2008/2009 (click here)

S A I S O N Ü B E R B L I C K 2007/2008 (click here)

S A I S O N Ü B E R B L I C K 2006/2007 (click here)

 

13