So. 18.3. Oberndorf - VCV 0:3 - Von Vorarlberg kommend, war auch an diesem Tag Revanche für 2 Niederlagen in der Herbstrunde angesagt. In der stimmungs-geladenen Halle der Oberndorfer präsentierte sich unsere Mannschaft viel stärker als noch einen Tag zuvor in Höchst und dominierte das Spiel über alle 3 Sätze. Der letzte Satz wurde gar 25:14 gewonnen. Es war eine gute mannschaftliche Leistung, es wurde konzentriert und konsequent gespielt und somit die Partie auch verdient gewonnen. Der fünfte Sieg im sechsten Spiel. Weiter so!

Sa. 17.3. Höchst - VCV 1:3 - Nach über 7-stündiger Zugfahrt und anschließender Begegnungen der dritten Art mit vorarlberger Taxilenkern kam man endlich in der überdimensionalen Halle der Höchster an. Es waren sich alle einig um jeden Preis gewinnen zu wollen, weil man ja nicht umsonst so weit fahren wollte und eine Revanche für die beiden Niederlagen im Herbst mehr als überfallig war. Und so kam es dann auch. Unsere Mannschaft, die an diesem Tag von Polixmair Herbert gekonnt gecoacht wurde gewann, wenn auch mit keiner allzu-überragenden Leistung mit 3:1. Allein der letzte Satz wurde klar dominiert (25:13). Das einzige, das im Bezug auf dieses Spiel noch anzumerken wäre, ist die furchtbar schlechte Schiedsrichterleistung, bei der man nicht mehr von Heimvorteil sprechen- sondern eigentlich nur noch den Kopf schütteln kann.


So.11.3. SchwertPerg - VCV 2:3 - Und wieder fand sich unsere Mannschaft in einem äüßerst spannenden Spiel wieder, das erst im fünften Satz entschieden werden konnte. Unsere Herren zeigten zwar nicht die beste Leistung - einzig Mandi Menges stach heraus und spielte eine berauschende Partie. Anschließend wurde im Gasthaus "Holzwurm" in St.Georgen/Gusen bei hervorragendem Essen und Trinken der 4 Sieg in den letzten 5 Spielen gefeiert.

Sa.10.3.Uniqua Salzburg II - VCV 3:0 - Gegen die jungen Spieler aus Salzburg gab es an diesem Tag nichts zu holen - zu stark präsentierte sich die 2.Garnitur von Bundesligist Uniqua Salzburg - und zu schwach agierte unsere Mannschaft. Es wollte nichts so richtig gelingen und die Salzburger Jungs ließen nichts anbrennen. Vielleicht gelingt im Heimspiel die Revanche.


So.4.3.: VCV- 1.LVV 3:2 - Es war ein spannendes Spiel und mit einer guten Leistung konnten unsere Herren im fünften Satz den Sieg nach St.Valentin holen. Nicht zuletzt aufgrund des Heimvorteils, der sich durch zahlreiche und vor allem vorbildlich laute Zuschauer bemerkbar machte. Immerhin wurde mit den Linzern der Tabellen-Erste besiegt, was einmal mehr zeigt, dass sich der Mehraufwand in Training und Organisation rentiert. Die Linzer, die etwas überheblich wirkten, bekamen also die Rechnung präsentiert: man soll eben niemals jemanden unterschätzen! Weiter so!

Sa.3.3.: VCV - Enns II 3:1 - Es soll vorkommen, dass sich manche Leute schon VOR einem Spiel sicher sind dass sie gewinnen. Außerdem glauben diese auch zu wissen, wie lange ein solches Spiel dauert. Dieses Mal hatten aber nur jene recht, die wussten, dass St.Valentin 3:1 in 90 Minuten gewinnen würde. Spaß beiseite: Unsere Mannschaft bot ein gutes und spannendes Spiel und konnte durch ihre Einstellung und dem Siegeswillen am Ende überzeugen. Es geht wieder bergauf - Ein Kompliment an das Publikum, das den Heimvorteil auch zu einem solchen machte!!!


So. 21.1.01: VCV - Eberstalzell 3:0 .... gegen die Mannschaft aus Eberstalzell feierten unsere Herren den 2.Sieg in der Bundesligasaison 00/01 und alle hoffen natürlich, dass noch einige mehr dazukommen werden. Die Gastgeber hatten in diesem Spiel nicht viel mitzureden, lediglich im ersten Satz gab es ein sehr knappes Ergebnis. Angeführt von Mandi Menges bot unsere Mannschaft eine gute Leistung, die sicherlich auch auf das gute Training von Heilbrunner Gerhard zurückzuführen ist. Die Mannschaft trainiert öfter als noch in der Hinrunde und es wurde auch in den Weihnachtsferien einiges getan.

Sa. 20.1.01: Oberndorf - VCV 3:0 .... Leider gab es gegen Oberndorf/S eine Niederlage, die aber sehr viel knapper war als man den Sätzen nach vermuten würde. Unsere Herren verloren 24:26, 31:33, 23:25. Mit etwas mehr Glück könnte das Ergebnis auch genau umgekehrt aussehen. Die Oberndorfer präsentierten sich zwar klar stärker als in den letzten Spielen, sie wurden aber auch vom Schiedsrichterduo pfeifkräftig unterstützt und so brachte ihnen dieser und der "normale" Heimvorteil doch einige Punkte ein. Dennoch gibts an dem wenn auch äußerst knappen Sieg der Salzburger nichts zu rütteln.


Mit neuem Elan und einem neuen Spieler, niemand geringerem als Mandi Menges, geht es in die Frühjahrssaison 2001. Das Saisonziel heißt natürlich nach wie vor "Klassenerhalt". Dieser ist noch lange nicht außer Reichweite. Natürlich erhoffen sich alle eine Leistungssteigerung durch Mandi Menges, andererseits wurde das Training der Herren auch qualitativ und quantitativ durch Sektionsleiter Heilbrunner Gerhard verbessert.Wichtig wird natürlich auch wieder das Publikum werden, das uns hoffentlich tatkräftig unterstützen wird.


Ergebnisse:

9.1.2001 - OÖ.Cup: VCV - Eberstalzell 3:0

Nach längerer Durststrecke konnte unsere Mannschaft wieder ein Spiel gewinnen. Phasenweise zeigte man gute Ansätze, besonders Mandi Menges unterstrich seine immer noch hervorragenden volleyballerischen Fähigkeiten und seine Wichtigkeit für das Team. Natürlich muss noch einiges stark verbessert werden, v.a. im Zusammenwirken der einzelnen Spieler. Die Einstellung der Mannschaft ist gut, ein angemessenes Umfeld ist ebenfalls gegeben - fehlen nur noch die Siege, und diese kommen hoffentlich auch bald!

10.12. VCV - Schwertberg 1:3

9.12. VCV - ATV Steyr 1:3

26.11. Enns II - VCV 3:1

25.11. Sportliga - VCV 3:0

19.11. VCV - Höchst 1:3 (Bester Angreifer: Schuh Norbert), Gesamtleistung: 3-4

18.11. VCV - Salzburg 1:3 (Bester Angreifer: Heilbrunner Christian), Gesamtleistung: 2-3


14.11.:

Sektionsleiter Mag. Heilbrunner Gerhard übernimmt das Training der Herren.


10.11.: Trainer Kohlnberger Hermann gibt nach den letzten erfolglosen Wochen seinen Rücktritt bekannt. Nach dem Erfolgen im letzten Jahr, immerhin führte er die Mannschaft zum Landesmeistertitel funktionierte die Zusammenarbeit heuer nicht mehr nach Wunsch. Wer das Training der Mannschaft übernehmen wird ist noch unklar. Wahrscheinlich aber werden sich wie auch teilweise schon bisher Sektionsleiter Heilbrunner Gerhard und Bauer Gerhard um das Team kümmern, um in der Rückrunde hoffentlich etwas erfolgreicher abzuschneiden.


5.11. VCV - Eberstalzell 0:3

4.11.: VCV - Oberndorf 2:3

(Heilbrunner Christian war leider verletzt und konnte bei beiden Spielen nicht eingreifen.)


30.10.: Der ORF und die 1.Bundesliga zu Gast in St.Valentin

Enns 1 spielte in der HS Langenhart gegen Aich/Dob aus Kärnten und unterlag leider glatt mit 0:3. Der ORF übertrug das Spiel Live in TW1. Organisator Gerhard Bauer stellte einiges auf die Füße - So gab es Cheerleader-Tanzeinlagen in den Auszeiten, eine Aufführung der tollen St.Valentiner Jazz-Dance-Gruppe und ein spektakuläres Trampolinspringen der Sporthauptschule.Die Stimmung in der Halle war nicht zuletzt deswegen auch sehr gut, konnte den Ennser Herren aber trotzdem nicht zu einem Sieg verhelfen. Aber dennoch.... In St.Valentin ist immer etwas los und die Organisation und Zusammenarbeit mit dem ORF hätte besser nicht sein können.!


28.10.: 1.LVV - St.Valentin 3:1

Am Samstag hieß also der Gegner 1.LVV - in den letzten Jahren immer Spitzenreiter hinter Sportliga und ATV Steyr. Als wirklich gute Mannschaft präsentierten sich die Linzer aber dennoch nicht, und ein Sieg unserer Herren wäre durchaus im Rahmen des Möglichen gewesen. Leider konnte aber das relativ gute Niveau der ersten beiden Sätze aus irgendwelchen Gründen nicht durchgezogen werden und man verlor eigentlich glatt in 4 Sätzen. - Gegen einen Gegner, der aber keineswegs besser war, nur wurden eben wieder in den entscheidenden Phasen die Punkte nicht gemacht - stattdessen aber Fehler, die eigenartigerweise das ganze Spiel zuvor nicht begangen wurden. Langsam wird es Zeit, dass sich unsere Mannschaft wieder mehr zutraut und auch gegen vermeintlich bessere Mannschaften das eine oder andere Spiel gewinnt. Möglich wär´s !


21.10: ÖSTERREICH-CUP ....... St.Valentin - Sportliga Linz 0:3

Es war kein schlechtes Spiel, das den wieder zahlreich erschienenen Zuschauern geboten wurde und obwohl es 0:3 verloren wurde, konnten unsere Herren relativ gut mit den Linzern mitspielen. Ein Satzgewinn wäre verdient gewesen, leider verlor man den 2. Satz aber dann doch noch ganz knapp. Eine Leistungssteigerung gegenüber dem ersten Spiel gegen die Titelaspiranten aus Linz war aber auf jeden Fall klar zu erkennen. Erstmals kamen 11 Spieler zum Einsatz, was das Spiel frischer machte ... und teilweise auch besser. Huber Gerald zeigte auf, dass er zu den besten Annahmesppielern in der Mannschaft zählt, Grasser David zeigte ebenso eine gute Leistung. Erstmals dabei seit vorigem Jahr war Axel Bammer, der außerdem für frischen Wind und gute Stimmung im Team sorgte und hoffentlich in einigen Wochen wieder voll dabei sein wird.


20.10: Landesmeisterehrung in der Kürnberghalle in Leonding.

400 OÖ.Landesmeister wurden von Landeshauptmann Dr.Josef Pühringer geehrt. Darunter auch die St.Valentiner Volleyballer Auf jeden Fall ein tolles Erlebnis, das unser Team auch für die 2.Bundesliga zusätzlich motivieren sollte.


15.10: Schwertberg - St.Valentin 3:2 - Wirklich schade, aber auch in diesem Spiel, in dem es schon ganz danach aussah, dass unsere Herren den 2. Sieg einfahren müssten, konnte wieder nicht gejubelt werden. Die Leistung insgesamt war zwar nicht so schlecht (wie am Tag zuvor), man konnte aber eine 4-Punkte-Führung im 5. und somit entscheidenden Satz nicht nach Hause spielen und verlor noch mit 13:15. Hoffentlich geling beim Heimspiel die Revanche!

14.10. ATV - Steyr - St.Valentin 3:0 - Der Respekt unserer Mannschaft gegenüber den Legenden aus Steyr war einfach zu groß! In der ATV-Halle gab´s nichts zu holen, man ging 0:3 unter, obwohl die Steyrer nicht so souverän wie sonst spielten. Das Hauptproblem war die Annahme, die keinen normalen Spielaufbau zuließ und somit der Gegner nur selten unter Druck gebracht werden konnte. Weiters scheint sich das Service zu einem Trauma zu entwickeln. Genauso wie in den letzten Spielen (und auch am Sonntag gegen Schwertberg) wurden viel zu viele Angaben nicht ins Feld gebracht. S

An dieser Stelle ein besonderes DANKESCHÖN an alle Fans und Freunde, die unser Team auch bei den Auswärtsspielen super unterstützen!


8.10. St.Valentin - Enns II 3:1 - ENDLICH . der erste Sieg in der Bundesliga!!!! Verdient gewannen unsere Herren das " Frühschoppenspiel" am Sonntag (11 Uhr) gegen die Enns-Wels Spielgemeinschaft. Auch nicht die Tatsache, dass bei den Ennsern einige "Riesen" (unsere Mannschaft ist eine der kleinsten in der Bundesliga ) spielten, konnte unser Team beunruhigen, obwohl man nach 3 verlorenen Spielen zum Auftakt doch schon gehörig unter Druck stand. WEITER SO!!!!

7.10 St.Valentin - Sportliga Linz 0:3 (Gegen den Favoriten aus Linz gab´s leider nichts zu holen, auch nicht vor einer tollen Kulisse von ca. 200 Zuschauern. Lediglich im 2.Satz konnte unsere Mannschaft ein bisschen mit den hervorragenden Sportliga Spielern mithalten. Vielleicht geht im Cup in 2.Wochen mehr.


30.9. Salzburg - St.Valentin 3 : 2 (Leider wurde eine 2:0 Führung noch aus der Hand gegeben)

1.10. Höchst - St.Valentin 3 : 0 (-24,-23,-24)


23./24.9.2000: Unsere Herren werden erwartungsgemäß ASKÖ Landesmeister in Traun. Gegner waren Sportliga Linz II, St.Martin II und Ried/Rdm., also keine Gegner, die unsere Mannschaft gefährden hätten können, auch wenn immer nur 2 Spieler der Grund-Sechs am Parkett standen und am Sonntag sogar Steller Dannerbauer Michael in seiner Position von Angreifer Heilbrunner Jürgen ersetzt werden musste. Es spielten: Heilbrunner Jürgen, Dannerbauer Michael(Sa), Heilbrunner Christian(Sa), Hoser Roland(Sa), Osamu Ono(Sa), Polixmair Daniel, Schwingenschlögl Erich, Grasser David, Huber Gerald, Schuh Norbert(So)


16./17. September: LVV Turnier: Unsere Mannschaft belegt den guten 5.Platz von 12 Mannschaften.

1. Sportliga Linz / 2.Pisek1(CSFR) / 3. ATV Steyr / 4. Eberstalzell / 5. St.Valentin / 6. ADM Linz / 7. Oberndorf / 8.Sierning / 9. Enns II / 10 LVV. /11. Pisek II /12. St.Martin

Ergebnisse: St.Valentin - Sportliga Linz 0:2 / St.Valentin - LVV 2:1 / St.Valentin - Oberndorf 2:1 / St.Valentin -ADM 2:0


9.Sept. 2000 - VCV-TENNISTURNIER ...... auch heuer fand wieder das VCV-Tennisturnier satt - wenn auch mit einiger Verspätung, wurde es doch sonst immer im Juli ausgetragen. Diese Verschiebung des Termins wirkte sich aber positiv auf die Anzahl der Teilnehmer aus: 20 Herren und 18 Damen nahmen teil! Gespielt wurden Doppel, wobei jeweils einer der beiden Spieler ein "Könner" und der andere dann eben das Gegenteil sein sollte. Sieger bei den Herren wurden Wahl Sepp / Blatterer Hubert, bei den Damen setzten sich Leitner Doris / Bauer Ingrid durch. Das Wetter hätte besser nicht sein können, was sich zusätzlich auf die gute Stimmung auswirkte. Huber Erich und Bauer Gerhard werden dieses Turnier natürlich nächstes Jahr auch wieder veranstalten.


August 2000: Site-Stats: Sie haben die Möglichkeit, sich Statistiken über die Besuche dieser Seite anzusehen! Wann, wieviele, von woher mit welchem Betriebssytem, usw. unsere Seite besuchen: klicken Sie dazu auf den Counter auf der Startseite! ......Leider gibts manchmal technische Probleme, normalerweise sollte es aber funktionieren.


AUSFLUG NACH PELHRIMOV/Tschechien 1.9.-3.9.2000 Auch heuer werden wieder einige VCVler den Weg nach Tschechien - zu unseren Freunden nach Pelhrimov "bestreiten". Neben einem Testspiel unserer "Ersten" und dem obligaten Nostalgiespiel der Senioren, werden Kontakte und Freundschaften gepflegt.


16.Internationales Mostviertler Mixed-Turnier in St.Valentin am 5.8.2000

Leider spielte heuer das Wetter nicht mit und wir mussten in die Halle übersiedeln. 6 Hobby- und 6 Vereinsmannschaften kämpften in 2 Hallen um die tollen Sachpreise. Erstmals nahm auch eine Mannschaft aus Freilassing/D teil, die wir hoffentlich im nächsten Jahr auch wieder bei unsererm Turnier begrüßen dürfen...... und ERSTMALS......

....in der 16-jährigen Geschichte des Turniers konnte der Gastgeber eine Siegermannschaft stellen!! Begünstigt durch das Fernbleiben einiger der besseren tschechischen Spieler von Pelhrimov, gelang der Mannschaft "Handicap Sex" (Schuh Norbert, Heilbrunner Chri+Jürgen, Dannerbauer Michael, Eisschiel Marlies und Ulli) der Sieg im Hauptbewerb. Gegner waren einmal mehr die "Schneebrunzer" (ATV Steyr) mit "AltValentiner" Mayrhofer Karl.

Das Turnier hat wieder viel Spaß gemacht und die Stimmung am Abend war ebenfalls programmgemäß....ausgelassen........ Bis zum nächsten Jahr!!!!!


ST.VALENTIN IN DER BUNDESLIGA!!!

- HERREN 1 nun fix in die 2.Bundesliga West aufgestiegen!!!

Jetzt ist es Gewissheit! Die 1.Herrenmannschaft muss nun doch nicht Relegation spielen, um in die 2.Bundesliga aufzusteigen. Unsere Mannschaft wird also nächstes Jahr gegen Mannschaften aus OÖ, Salzburg, Tirol und Vorarlberg spielen und hoffentlich bei den nun zahlreicheren Heimspielen viele Zuschauer in die Halle locken- wie zuletzt, als mehr als 100 St.ValentinerInnen mit uns den Meistertitel feierten!


ST.VALENTIN BEI DEN ÖSTERREICHISCHEN MEISTERSCHAFTEN 2000!

- Schüler männlich: 9.Platz bei den österreichischen Bundesmeisterschaften!!!

Die Mannschaft um Osamu "Ossi" Ono belegte bei den österreichischen Bundesmeisterschaften, bei denen sie als Oö.Vizemeister teilnahmeberechtigt waren, zwar "nur" den 9. Rang, spielte aber mit den "Großen" (Bayernwerk, Innsbruck, Sokol, ......) sehr brav mit. Neben Sätzen wurde auch Respekt gewonnen und unsere Burschen haben sich diesen auch verdient!



(c) kreeAtive meDia 99-2001
VCV Services
Seite 1 / 2 /